Unternehmen

7. Juli 2023

REWE und PENNY unterstützen Tafel mit 24 Tonnen Lebensmittelspenden

Wetteinsatz der Aktion "Mannheim tanzt, die Tafel gewinnt" wird beim Bundestafeltreffen übergeben
Lesezeit: 5 Min.

Wette gewonnen, Wetteinsatz übergeben: Die REWE Group unterstützt gemeinsam mit REWE und PENNY das Bundestafeltreffen in Mannheim (06. – 08. Juli) und spendet zwei LKW‐Ladungen Lebensmittel. Der dringend benötigten Unterstützung für armutsbetroffene Menschen ging eine Abmachung voraus. Unter dem Motto „Mannheim tanzt, die Tafel gewinnt“ wettete Jochen Brühl, scheidender Vorsitzender von Tafel Deutschland, mit dem Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz. Mindestens 200 Menschen sollten eine Tanz‐Choreografie auf dem Mannheimer Marktplatz aufführen. Etwa 300 Menschen, darunter auch Angehörige vieler Fastnachtsvereine aus Mannheim und der Region, unterstützten die Aktion am 10. Mai mit körperlichem Einsatz. Also, Wette gewonnen! Am Samstag, 8. Juli, als Programmteil der „Langen Tafel“, übergeben nun REWE und PENNY den Wetteinsatz von 24 Tonnen lang haltbare Lebensmittel.

Die „Lange Tafel“ findet am Samstag, 08. Juli, von 11 bis 14 Uhr auf den Kapuzinerplanken O5 in der Mannheimer Innenstadt statt. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, Platz zu nehmen, Mannheimer Spezialitäten zu genießen und sich mit anderen Gästinnen und Gästen auszutauschen. Neben kostenlosen Speisen und Getränken, teilweise gesponsert von der REWE Group, unterhält die Band „Eis am Stiel“. Comedian Bülent Ceylan hilft bei der Essensausgabe. Moderiert wird das Programm von Fernsehmoderator und Tafel Botschafter Jörg Pilawa. Mit der „Langen Tafel“ möchten die über 960 bestehenden Tafeln ein Zeichen für Solidarität und Zuversicht setzen.

Die Tafel Deutschland feiert dieses Jahr 30. Geburtstag. Seit 1996 arbeitet die REWE Group mit den Tafeln und dem Dachverband eng und vertrauensvoll zusammen. Wir gehören damit zu den ersten bundesweit aktiven Unterstützern aus dem Lebensmitteleinzelhandel. REWE und PENNY verkaufen rund 98 Prozent ihrer Lebensmittel. Den Großteil des verbleibenden Rests, der nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden kann, geben wir an die Tafeln und leisten damit gemeinsam einen wirkungsvollen Beitrag gegen Foodwaste, sagt Nicola Tanaskovic, Bereichsleiterin Corporate Responsibility der REWE Group. Bei den Tafeln und den Tausenden freiwilligen Aktiven dort bedanken wir uns herzlich.

Die Zahl der Tafel‐Kundinnen und ‐Kunden ist infolge von Krieg und Inflation deutlich gestiegen – die Tafeln unterstützen aktuell so viele armutsbetroffene Menschen wie nie zuvor in ihrer 30‐jährigen Geschichte. Die Tafeln übernehmen Verantwortung und setzen ein deutliches Zeichen gegen Armut sowie Lebensmittelverschwendung. Allerdings sind Tafeln kein Teil des sozialstaatlichen Systems. Zu sehen, dass Hilfen nicht ausreichen und dass von den eigentlich verantwortlichen Stellen die nötige Unterstützung für Menschen in Armut fehlt, ist kaum zu ertragen und nicht hinnehmbar. Mit der öffentlichen Langen Tafel in Mannheim sorgen wir für Aufmerksamkeit und rufen die Politik auf, hinzusehen und nicht länger zuzulassen, dass Menschen in unserem reichen Land ausgegrenzt werden, sagt Jochen Brühl, der scheidende Vorsitzende von Tafel Deutschland.

Immer mehr Menschen in unserer Region können sich grundlegende Dinge wie eine gesunde Ernährung nicht leisten: Erwerbslose, Erwerbstätige mit geringem Einkommen, Rentnerinnen und Rentner, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche sowie eine wachsende Zahl Geflüchteter. Das macht die Arbeit der Tafeln und vor allem ihrer ehrenamtlichen Helfer umso wichtiger. REWE unterstützt die Tafeln, wie die Tafel Mannheim, bereits seit vielen Jahren nahezu täglich mit Lebensmitteln. Als Ausdruck unserer Wertschätzung für das herausragende ehrenamtliche Engagement überreichen wir 12 Tonnen lang haltbare Lebensmittel, so Tobias Menig, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Südwest.

Klaus‐Peter von Nethen, Leiter der PENNY‐Region Südwest, ergänzt: PENNY engagiert sich seit 2007 bundesweit für die Tafeln. Wir zeigen damit unsere Solidarität mit armutsbetroffenen Menschen, die unsere Unterstützung mehr denn je benötigen. Und wir setzen uns sehr aktiv gegen Foodwaste ein, weshalb uns die Kooperation mit den Tafeln ein großes Herzensanliegen ist. Lebensmittel sollen den Menschen zugutekommen und nicht vernichtet werden, nur weil sie eine Druckstelle haben oder das Mindesthaltbarkeitsdatum in einigen Tagen abläuft. In diesem Sinne spenden wir stellvertretend für das bundesweite Engagement ebenfalls 12 Tonnen an die Tafel Mannheim.

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2023 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 92 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren rund 390.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent.

 

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, BILLA PLUS und ADEG, der Discounter PENNY, IKI, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Liefer- und Abholservice sowie Zooroyal und Weinfreunde. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DERTOUR Group über 2.100 Reisebüros, Veranstalter sowie Hotelmarken und Online-Reiseportale.

Porträt von Raimund Esser
Kontakt
Raimund Esser
Leiter Unternehmenskommunikation
REWE Markt