Nachhaltigkeit

7. Februar 2024

Innovation: Schokoladenalternative in Eigenmarkenartikeln 

Im Videointerview erklären Planet A Foods-CEO Maximilian Marquart und Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarke REWE Group, wie die kakaofreie Schokoladenalternative entsteht.
Lesezeit: 5 Min.

Als erster Einzelhändler in Europa setzt REWE „ChoViva“ in Eigenmarken ein. ChoViva ist die kakaofreie Schokoladenalternative des Start-ups Planet A Foods. Sie schmeckt wie Schokolade, wird jedoch mit Hafer und Sonnenblumenkernen hergestellt. Wie das funktioniert und was das große Plus für Mensch und Umwelt ist, erfahrt ihr hier im Film mit Planet A Foods-CEO Maximilian Marquart und Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarke REWE Group.

Der Schlüssel der Innovationsidee war die Erkenntnis der Gründer, dass der Geschmack und das Aroma von Schokolade aus der Fermentation und Röstung stammt, und nicht aus der rohen Kakaobohne selbst. Auf ähnliche Art und Weise wie Kakao verarbeitet, entsteht ganz ohne Kakaobohnen ein schokoladiges Aroma- und Geschmacksprofil. Zudem sind mit der neuartigen Rezeptur und Produktion große Ressourceneinsparungen sowie Vorteile gegenüber dem Kakaoanbau verbunden.

Die ersten Artikel unter ja! und REWE Beste Wahl gibt es seit Februar in allen REWE-Märkten und unter COVO, Granola und Chocolà in PENNY-Märkten, zum Teil als zeitlich befristete Aktionsartikel.     

Video

02:58

So funktioniert ChoViva

 Wie das funktioniert und was das große Plus für Mensch und Umwelt ist, erfahrt ihr hier im Film mit Planet A Foods-CEO Maximilian Marquart und Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarke REWE Group.

Ob Süß- oder Backwaren, Eis oder Molkereiprodukte: Viele Artikel enthalten Kakao als Rohstoff. Die Lieferketten für Kakao sind sehr komplex und bergen hohe Sozial- und Umwelt-Risiken. Die REWE Group setzt sich seit Jahren für eine Verbesserung der Bedingungen in den Anbauländern und für eine nachhaltigere Wertschöpfungskette bei Kakao ein. Daher tragen eine Vielzahl an Eigenmarkenprodukten der REWE Group das Pro Planet-Label, wodurch ökologische und soziale Aspekte bei der Herstellung verbessert werden. Mit dem Einsatz von ChoViva in den Eigenmarkenrezepturen hat die REWE Group nun eine weitere Option erarbeitet, wie den Risiken in den Lieferketten begegnet werden kann: Die Kakaoalternative auf Basis von Sonnenblumenkernen und Hafer ist ökologischer und sozial verträglicher, schont Ressourcen und ermöglicht eine Unabhängigkeit vom Weltmarkt. 

Herstellungsprozess der Schokoladenalternative Choviva

ChoViva hat uns sofort überzeugt – hinsichtlich der Qualität als Zutat und ihrer Vorteile für Natur, Klima, Ressourcenschonung und Rohstoffverfügbarkeit“, sagt Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarken national & international bei der REWE Group. Er betont: „Die REWE Group arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung kundenorientierter Sortimente. Dabei hat der Aspekt Nachhaltigkeit eine hohe unternehmensstrategische Bedeutung. Außerdem sind nachhaltigere und pflanzenbasierte Produkte über alle Generationen hinweg ungebrochen im Trend. Deshalb ist die REWE Group konsequent auf der Suche nach neuen Ansätzen und wegweisenden Ideen, die uns unseren Zielen näherbringen. Dabei haben herausragende Innovationen, in denen wir echtes Marktpotential sehen, natürlich immer gute Chancen in die Regale der REWE- und PENNY-Märkte zu kommen.

Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarke National und International
Porträt von Marcel Weber
Marcel Weber, Geschäftsleiter Ware Eigenmarke National und International

Zum Hintergrund der Zusammenarbeit mit Planet A Foods

Start-ups sind vor allem dann interessant für die REWE Group, wenn sie mit ihren Produkten und Leistungen notwendige Transformationsprozesse in der Wertschöpfungskette fördern. So ist die Zusammenarbeit mit Planet A Foods für die REWE Group eine Win-Win-Situation, von der beide Partner profitieren. Mit der Integration von ChoViva in die Rezepturen von beliebten Eigenmarkenartikeln von REWE und PENNY reduziert die REWE Group die mit dem Kakao einhergehenden Risiken bei den sozialen und ökologischen Bedingungen in der Lieferkette, stellt das Sourcing zukunftsfähiger und sicherer auf und verbessert die Klimabilanz der Artikel. 

Die zeitlich eng befristete Exklusivität der Kooperation gehört zum Selbstverständnis der REWE Group hinsichtlich der Förderung von Start-ups. Schließlich soll deren Entwicklung nicht behindert werden. Vielmehr sieht sich die REWE Group als Partner und Coach dieses jungen Unternehmens. 

Das Innovationspotenzial von ChoViva hat jüngst auch auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln überzeugt: Planet A Foods gewann mit ihrer Kakaoalternative den international renommierten und von Experten verliehenen Innovations-Award “New Product Showcase” und mit dem Produkt „ja! Neapolitaner mit ChoViva“ den von Konsumenten gewählten “ISM Consumer Award”.