Sie verwenden einen älteren Browser. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

17. August 2017

Wilhelm Brandenburg favorisiert Erlensee als neuen Standort


Ziel: Entscheidungsreife noch in diesem Jahr

Wilhelm Brandenburg favorisiert Erlensee als neuen Standort für eine Produktionsstätte samt Firmenzentrale. Im Laufe des Auswahlprozesses hat sich herauskristallisiert, dass Erlensee der Anforderungsmatrix von allen drei infrage kommenden Standorten (Erlensee, Karben, Frankfurt/Maintal) am meisten entspricht. Vor diesem Hintergrund wird Wilhelm Brandenburg den Standort Erlensee prioritär weiterentwickeln. Die geplante Bauzeit des 70.000 Quadratmeter großen Gebäudes beträgt zwei Jahre.

Dazu erklärt Dirk Höfer, Geschäftsführer bei Wilhelm Brandenburg: „Erlensee ist von den bisher in Erwägung gezogenen Standorten unser Favorit. Wir konzentrieren uns nun voll und ganz auf Erlensee. Es gilt, weiter offene Fragen und Punkte zügig zu klären. Unser Ziel ist es, dem Vorstand und Aufsichtsrat der REWE Group noch in dieses Jahr das Projekt zur finalen Entscheidung vorzulegen. Wir möchten alle Mitarbeiter aus Frankfurt und Dreieich an unseren neuen Standort mitnehmen.“

Mit Blick auf den Standort Frankfurt/Maintal ergänzt Höfer: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei Frankfurt und Maintal für das Engagement und die gute Zusammenarbeit in der Planungsphase. Das eigens geschaffene interkommunale Gewerbegebiet zeigt eindrucksvoll wie agil und flexibel Wirtschaftsförderung sein kann.“

 

Über Wilhelm Brandenburg

Wilhelm Brandenburg zählt mit ca. 1.800 Beschäftigten und einem Umsatz von rund 595 Millionen Euro (2016) zu den größten Anbietern von Fleisch- und Wurstwaren in Deutschland. Die Gesamtproduktion belief sich etwa 130.000 Tonnen. In Frankfurt arbeiten etwa 950 Mitarbeiter, in Dreieich etwa 340.

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 54 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 19 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 rund 240.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 39 Milliarden Euro. 2 Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA, der Discounter PENNY sowie die Baumärkte von toom und B1 Discount Baumarkt. Hinzu kommen die Bio-Supermärkte (TEMMA), innovative Convenience-Märkte (REWE To Go), das Gastrokonzept „Oh Angie!“ und E-Commerce- Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Travelix sowie Dertour, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours sowie die Geschäftsreisesparte FCM Travel Solutions und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.