Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Service-Hotline: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

2015

2001 bis 2010

2010

Zum Jahresbeginn präsentiert sich das neue nahkkauf-Konzept mit Frischesortimenten, zertifizierten Qualitätsleistungen und familiärer Atmosphäre. PENNY feiert Richtfest für sein 31.000 Quadratmeter großes Lager in Köln-Bocklemünd. In Italien werden alle STANDA-Filialen auf das BILLA-Konzept umgestellt . Die Glocken Bäckerei eröffnet einen neuen Produktionsbetrieb in Bergkirchen. Im Februar wird das REWE Green Building vom HDE zum „Store of the year“ in der Kategorie „Food“ gekürt und die REWE Group übernimmt 65 Filialen der Kaiser’s Tengelmann GmbH im Gebiet Rhein-Main-Neckar.

Mit dem Pro Planet Label  läutet die REWE Group im April die nächste Stufe ihres nachhaltigen Engagements ein. Es kennzeichnet solche Eigenmarken-Produkte, die besonders ressourcenschonend sind. Zur Fußball-WM startet REWE zusammen mit dem Deutschen Fußball-Bund eine Fußball-Sammelkarten-Aktion.

Juni: Alain Caparros bleibt bis 2016 Vorstandsvorsitzender der REWE Group. Die REWE-Märkte erhalten das Zertifikat zum „audit berufundfamilie". Die REWE Group erwirbt die restlichen 25-Prozent- Anteile an Billa Russland. Einen Monat später übernimmt die REWE Group die restlichen 25 Prozent der ADEG Österreich Handels AG. Die REWE Touristik präsentiert ihren Premium-Anbieter JAHN REISEN mit einem neu ausgerichteten Produktangebot.

 

Ex- Außenminister Joschka Fischer, Experte für globale Nachhaltigkeitstrends, berät die REWE Group bei der Ausrichtung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Die Vorstellung Fischers als Berater bildet im September den Auftakt zur ersten Nachhaltigkeitswoche. Vorstandsvorsitzender Alain Caparros erhält beim 8. ECR-Award in Hamburg den Titel „ECR Unternehmenspersönlichkeit des Jahres 2010“.

ProMarkt steigt mit seinem neuen Online-Shop in den Internethandel ein. Das REWE Green Building erhält die Auszeichnung „Umweltfreundliche Handelsimmobilie 2010“ vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.

November: Mit wirtschaftlicher Wirkung zum Januar 2011 trennt sich die REWE Group von ihrem 50-Prozent-Anteil am B2B-Joint Venture trans-Gourmet Holding S.E. Die REWE Group gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010 in den Kategorien „Deutschlands nachhaltigste Initiative“ und „Deutschlands recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen“. Für ihr Projekt „naprima – so geht’s, Gesundheit stärken im Einzelhandel“ erhält das Unternehmen den Präventionspreis 2010 von der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution.

Zum Jahresende verlängert die REWE Group ihren Vertrag als Hauptsponsor des 1. FC Köln um ein weiteres Jahr. Als erster deutscher Discounter erhält PENNY für 21 Filialen das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ vom Handelsverband Deutschland (HDE).

1.100 Tonnen Lebensmittel für lokale Tafel-Organisationen kommen bundesweit bei der Spendenaktion „Kauf eins mehr“ für die Tafeln zusammen. Bei der TV-Gala für die Aktion „Ein Herz für Kinder“ mit Thomas Gottschalk leistete die REWE Group mit 1.055.000 Euro aus Aktionen bei REWE, PENNY und nahkauf die größte Einzelspende der Sendung.

2015

2009

Zum Jahresbeginn firmiert die REWE Austria AG nun als REWE International AG, zu deren Vorstandsvorsitzendem Frank Hensel berufen wird.

Die Glocken Bäckerei übernimmt zum 1. Februar die Bäckerei Rothermel mit 72 Filialen und 450 Mitarbeitern.

Mit einem deutschlandweiten Big Bang stellt die REWE Group im Mai rund 170 kleinflächige REWE-Märkte in Innenstädten oder Nahversorgungsschwerpunkten auf das Vertriebskonzept „REWE City“ um. Die REWE Group veröffentlicht erstmals ihre Klimabilanz.

Das bis dahin beste Ergebnis ihrer Firmengeschichte mit einem Gesamtaußenumsatz von 49,8 Milliarden Euro in 2008 verkündet die REWE Group im Juni auf der Bilanzpressekonferenz in Köln.

Die REWE Group stellt erstmals ihren Nachhaltigkeitsbericht vor. Die REWE Group veröffentlicht als erstes Handelsunternehmen in Deutschland einen umfassenden Statusbericht zum chemischen Pflanzenschutz bei Frischobst und –Gemüse.

Mit "Power Tüten" - einer Tüte mit gesundem Frühstück - legen die REWE Group, REWE, PENNY und der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. im September 2009 an acht Grund-, Haupt- und Förderschulen den Grundstein für eine ausgewogene und regelmäßige Versorgung in der Schule.

Mit der Übernahme von 39 sky-Märkten von der coop Kiel stärkt REWE ihre Position im Südwesten Deutschlands. Unter der Marke REWE Feine Welt“ führt REWE erlesene Spezialitäten ein.

Im November eröffnet die REWE ihr erstes Green Building in Deutschland. Als weltweit ersten Supermarkt zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen den Markt in Berlin-Rudow mit dem Prädikat in Gold aus. PENNY tritt mit den ersten zehn Filialen in den bulgarischen Markt ein.

Die REWE eröffnet in Köln den ersten TEMMA. Die moderne Interpretation des Tante-Emma-Ladens kombiniert ein Bio-Sortiment mit Marktplatzambiente und Bäckerei-, Deli- und Café-Bereichen.

Beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis gehört die REWE Group in der Hauptkategorie „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien“ zu den besten drei Unternehmen. ProMarkt kauft zum Jahresende myby.de und PENNY startet mit der Premium-Marke „Feine Kost“.

2015

2008

Gleich zu Beginn des Jahres 2008 baut die REWE Group ihre Position im deutschen Lebensmittelhandel deutlich aus: Der Konzern akquiriert von der Metro Group die Vertriebslinie extra mit 245 Verbrauchermärkten sowie 61 Comet- und Bolle-Märkten.

Im März 2008 stärkt die REWE Group ihr B2B-Geschäft durch den Erwerb des 50-prozentigen Anteils der Otto Group am Selbstbedienungsgroßhandel FEGRO/SELGROS.

PENNY in Tschechien übernimmt 158 PLUS Märkte. Mit der Akquisition verdoppelt PENNY sein Filialnetz nahezu.

Als erstes Einzelhandelsunternehmen verlegt die REWE Group im Oktober 2008 ein eigenes Lifestyle-Frauenmagazin. Laviva bietet neben Ratgeber- und Lifestyle-Themen auch Coupons für Gratisprodukte bzw. Preisnachlässe.

Im November 2008 stärkt PENNY durch die Übernahme von 328 PLUS Filialen (bis April 2009) seine Präsenz in ländlichen Regionen und städtischen Ballungsgebieten.

Die erste REWE Tafelwoche im November 2008 wird ein großer Erfolg. Die REWE Supermärkte bewerben sechs REWE-Produkte und spenden zehn Prozent ihres Wochenumsatzes in Form von Lebensmitteln an die Tafeln.

Im Dezember 2008 übernimmt die österreichische REWE-Tochter EUROBILLA 13 Supermärkte des russischen Handelsunternehmens Njam Njam in Moskau.

2015

2007

Auf die Einführung der neuen REWE-Vertriebsmarke im Jahr zuvor folgt unter dem Namen "REWE" die neue Produktwelt auf Markenartikelniveau. Zeichen setzen heißt es im Mai: Auf die wachsende Wirtschaftskriminalität reagiert die REWE Group mit der Einführung eines professionellen Antikorruptionssystems und der Benennung eines Ombudsmannes.

Der toom BauMarkt stößt in die Spitzengruppe der Branche vor. Nach der erfolgreichen Integration von 133 Marktkauf-Baumärkten ist die Fachmarkt-Tochter der REWE Group im Mai die neue Nummer drei auf dem deutschen Markt. Mit der Travemünder Deklaration besiegelt die REWE Group am 26. Juni ihre unternehmerische Selbstständigkeit: Vorstand und Aufsichtsrat, Anteilseigner und Kaufleute bekennen sich zur genossenschaftlichen Struktur des Unternehmens.

Die REWE Group ist größter Lebensmittelspender der Deutschen Tafeln: Im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler gibt Vorstandsvorsitzender Alain Caparros am 6. Juli den Startschuss für bundesweit 2.000 PENNY-Märkte zum aktiven Tafel-Engagement. Außer dem Discounter spenden bereits seit 1996 täglich 3.000 REWE- und toom-Märkte sowie Zentralläger an die Tafeln.

Mit COOPERNIC erschließt die REWE Group im November die baltischen Staaten Lettland und Litauen.

2015

2006

Die neue Dachmarke REWE Group samt Logo wird als Zeichen für eine Neupositionierung der Konzernzentrale eingeführt. Dabei werden Strategien zur Stärkung der Kerngeschäfte Handel und Touristik entwickelt, Internationalisierung und Expansion weiter vorangetrieben. So gründet die REWE Group mit selbstständigen Handelsunternehmen das europäische Bündnis COOPERNIC. Am 25. September dann der "Big Bang": Rund 3.000 Supermärkte flaggen auf die einheitliche Vertriebsmarke "REWE" um: miniMal, HL, Stüssgen und Otto Mess gehen von nun an in der "neuen REWE" auf.

Oktober 2006: Die REWE Group weitet als erster deutscher Lebensmittelhändler das QS-Siegel von Fleisch und Geflügel auf Obst und Gemüse aus.

Im November wird Josef Sanktjohanser, Vorstandsmitglied der REWE Group, neuer Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), ehe im letzten Monat des Jahres die Bestellung von Alain Caparros zum Vorstandsvorsitzenden der REWE Group folgt.

2015

2005

Das Jahr 2005 steht für eine grundsätzliche Neupositionierung der REWE Group. Auf der Basis einer Gesamtstrategie für die Unternehmensgruppe wurde ein "Acht-Punkte-Programm" aufgelegt, das die Stärkung der Kerngeschäfte Lebensmittelhandel und Touristik, die zielstrebige Internationalisierung und die Steigerung der Finanz- und Ertragskraft in den Vordergrund stellt. Grundlegende Strukturreformen werden eingeleitet.

Zum 1. Januar wird die Handelsgesellschaft Kaiser + Kellermann OHG mit 38 Globus SB-Warenhäusern zu 100 Prozent übernommen, die in das Vertriebsnetz der Gruppe integriert werden. Mit der Dohle-Handelsgruppe (HIT-Märkte) wird eine strategische Partnerschaft für Einkauf und Logistik vereinbart.

Im Rahmen einer Kooperation mit dm-drogeriemarkt überträgt der führende Drogeriemarkt-Händler seine Zentralregulierung ab 2006 auf die REWE. Unter der Marke Vierlinden wird der erste Bio-Supermarkt der Gruppe in Düsseldorf eröffnet.

Im Ausland wird das Großverbraucher-Geschäft in der Schweiz und in Frankreich in dem mit der Schweizerischen coop gegründeten Joint Venture transGourmet gebündelt. Die Einzelhandelsmärkte in der Schweiz (pick pay) und die PENNY-Discounter in Frankreich werden verknüpft. In der Slowakei wird die Marktposition durch Übernahme der Delvita-Märkte, in Kroatien durch den Erwerb der Minaco-Gruppe ausgebaut. In Moskau eröffnet die Unternehmensgruppe die REWE-Repräsentanz.

2015

2004

Nach dem Ausscheiden des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Hans Reischl war 2004 ein Jahr des Umbruchs und der Erneuerung. Die REWE Gruppe überschritt erstmals die 40-Milliarden-Euro-Marke.

Die Karstadt Warenhaus AG und die REWE bilden für das Lebensmittelgeschäft der Kaufhäuser das Joint Venture Karstadt Feinkost GmbH. Seit dem 1. Januar 2005 werden die Lebensmittelabteilungen in 70 Karstadt-Häusern gemeinsam betrieben.

Im Rahmen eines Joint Venture mit der Marta-Gruppe aus Moskau wird eine Supermarktkette in der Russischen Föderation aufgebaut. Bislang von Marta betriebene Supermärkte werden auf das REWE Brand BILLA umgestellt.

2015

2003

Mit der Übernahme der schweizerischen Bon appétit Group, Volketswil/Zürich, weitet die REWE ihr Auslandsengagement in der Schweiz aus und steigert ihren Auslandsumsatz auf über zehn Milliarden Euro. Die Bon appétit Group (PickPay, Primo, Visavis, Prodega CC, Howeg, Magro und Aldis Service Plus) ist mit rund 5.000 Beschäftigten und einem Umsatz von über zwei Milliarden Euro dritte Kraft im eidgenössischen Lebensmittelhandel.

2015

2002

Erstmals im deutschen Lebensmittelhandel bieten 500 REWE-Supermärkte ihren Kunden TÜV-geprüfte Einkaufsqualität, die der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg regelmäßig überprüft. Die REWE feiert ihr 75-jähriges Bestehen.

In Ungarn konzentriert die REWE ihre Aktivitäten im Lebensmittelhandel auf die Expansion des Discountmarktführers PENNY und verkauft 13 BILLA-Supermärkte. Bei Produktion und Vertrieb von tagesfrischen Backwaren kooperieren REWE und Edeka. Die REWE übernimmt eine 50-Prozent-Beteiligung an der Schäfer's Brot- und Kuchen-Spezialitäten GmbH & Co. KG, Lehrte.

2015

2001

Die Übernahme der LTU-Reiseveranstalter (JAHN REISEN, TJAEREBORG, Meier's Weltreisen) untermauert die Position im Spitzentrio der Touristikbranche. Zugleich beteiligt sich die REWE zu 40 Prozent an der Fluggesellschaft LTU Lufttransport GmbH, Düsseldorf. Die REWE stärkt durch den Kauf der italienischen Handelskette STANDA ihre Position in Italien.