Nachhaltigkeit

1. Juli 2019

REWE Group veröffentlicht Leitlinie für Orangensaft

  • In Umsetzung: 100 Prozent zertifizierter Orangensaft bei REWE und PENNY bis 2025

  • Stärkung kleinbäuerlicher Strukturen durch Projekte in Anbauländern

  • Segregierte Fairtrade-Säfte bieten Transparenz durch lückenlose Rückverfolgbarkeit

Die REWE Group hat ihre erste Leitlinie für Orangensaft veröffentlicht. Darin bekräftigt der Konzern sein Ziel, bis 2025 ausschließlich zertifizierten Orangensaft aus gekühltem und ungekühltem Direkt- und Konzentratsaft in den REWE und PENNY Märkten verkaufen zu wollen. Bereits heute sind 85 Prozent des Eigenmarken-Sortiments im Bereich Orangensaft Fairtrade-, Rainforest Alliance-zertifiziert oder Bio. Damit setzt sich die REWE Group gezielt für eine Verbesserung der sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedingungen in den Anbauländern ein.

Projekte im Ursprung: Existenzsicherung des kleinbäuerlichen Orangenanbaus

Um die wirtschaftliche Situation speziell von kleinbäuerlichen Orangenproduzenten zu stärken, setzt die REWE Group ein langfristiges Projekt mit vier Fairtrade-Kleinbauernkooperativen um, die Orangen für REWE und PENNY Säfte ernten. Zielgruppe sind rund 260 Bauern, Angestellte und Arbeiter sowie Führungskräfte und technische Berater der Produzentenorganisationen COOPERSANTA, SALZANO, Coacipar und Coperfarm im brasilianischen Zitrusgürtel in den Bundesstaaten Paraná, Sao Paulo und Rio Grande do Sul.

Das Projekt leistet einen Beitrag zu höheren Einkommen und besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen der Orangenproduzenten ganz im Sinne des „Hilfe-zur-Selbsthilfe“-Prinzips. Im Rahmen von Schulungsprogrammen lernen die Bauern effizienter, sozialer und ökologischer zu wirtschaften. Schwerpunkte sind nachhaltigere Anbaupraktiken, die Verbesserung von Sicherheits- und Gesundheitsbedingungen sowie die Stärkung der jeweiligen Organisationsstrukturen für mehr Selbstbestimmung. Darüber hinaus sind eine integrierte Schädlingsbekämpfung, Krankheitsmanagement der Bäume und Bodenschutz Bestandteile des Projekts.

Seit Frühjahr 2019 sind bei REWE und PENNY erste Produkte aus dem Projekt unter den Eigenmarken „Paradiso“ (PENNY) und „REWE Beste Wahl“ in den Märkten zu finden. Beide Produkte haben eine segregierte Lieferkette, durch die die Herkunft der einzelnen Säfte bis in die Kooperativen rückverfolgbar ist. Kunden können sich direkt auf den Produkten im Detail informieren.

Zur REWE Group Leitlinie Orangensaft.

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 75 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 380.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent.

 

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, BILLA PLUS und ADEG, der Discounter PENNY, IKI, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group u. a. die Veranstalter Dertour, Jahn Reisen, ITS, Meiers Weltreisen, Travelix, Kuoni, Helvetic Tours, ITS Coop Travel, Billa Reisen, Koning Aap, Apollo, Exim Tours und Fischer, über 2.300 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni, Exim, Fischer sowie Franchise- und Kooperationspartner), die Hotelmarken Sentido, Aldiana, Calimera und Cooee sowie das Online-Reiseportal Prijsvrij Vakanties.

Porträt von Kristina Schulz
Kontakt
Kristina Schütz
Pressesprecherin REWE Group

Weiterlesen