Unternehmen

19. Juni 2020

REWE Group veröffentlicht “AI Manifesto”

Von Entwicklern für Entwickler: Ein Manifest für den verantwortungsbewussten Umgang mit Künstlicher Intelligenz

Die Entwicklung von Projekten rund um Künstliche Intelligenz (KI) braucht zukunftsgerichtete und verlässliche Leitlinien und Handlungsanweisungen, so der Kerngedanke des “AI Manifesto”, das die REWE Group auf einer Veranstaltung des Handelsverbandes Deutschland (HDE) im Rahmen des Digitaltages 2020 veröffentlicht hat. Die Grundsätze rund um Ethik im Bereich Künstlicher Intelligenz weiten somit die bereits seit langem verankerten und gelebten ethischen Grundsätze im Leitbild der REWE Group konsequent auf den digitalen Bereich aus. An der Entstehung haben viele Bereiche des Unternehmens unter Federführung von Experten bei REWE digital mitgewirkt.

“Innerhalb der REWE Group beschäftigen sich seit einiger Zeit diverse Bereiche mit KI und KI-Anwendungen. Bei REWE digital beobachten wir schon lange intensiv die teils kontroversen Diskussionen rund um Ethik und Künstliche Intelligenz. Uns war es wichtig, Guidelines und Handlungsrahmen für Entwickler zu finden, die ethische Gesichtspunkte berücksichtigen und dabei transparent und verständlich sind. Die existierenden Beispiele gingen uns dabei nicht weit genug oder waren in der Praxis für Entwickler ganz konkret nicht nutzbar”, sagt Dr. Robert Zores, für Technologie zuständiger Geschäftsführer bei REWE digital.

REWE Group setzt Maßstäbe mit “AI Manifesto”

Das Ziel für die übergreifende Arbeitsgruppe bestehend aus Experten aus den Bereichen Technologie, Forschung & Entwicklung, Kommunikation sowie Public Affairs war es, ein umfassendes Manifest zu schreiben, das in klarer und verständlicher Weise konkrete Empfehlungen ausspricht, die bei der Entwicklung von KI-Anwendungen zu berücksichtigen sind. Das Ergebnis: In einem handlichen Format aufgelegt, können alle Kolleginnen und Kollegen sich schnell orientieren, die gemeinsamen Maßstäbe verinnerlichen und in der täglichen Entwicklung aktiv und konkret anwenden. Vergleichbare Beispiele sind im deutschen Handel bisher kaum vorhanden. REWE Group und REWE digital festigen somit nicht nur die Positionierung als Pionier im digitalen Handel mit Lebensmitteln und allen Produkten rund um Ernährung, Küche und Haushalt, sondern gehen weiter voran.

“Unser ‘AI Manifesto’ hat die Zukunft fest im Blick und ist kein starres Schriftstück, sondern ein lebendiges Manifest, das sich mit der Weiterentwicklung der Technologie gleichermaßen fortschreiben wird. Wir sind davon überzeugt, dass das Manifest wertvolle Unterstützung leisten wird, nachhaltige und verantwortungsbewusste Systeme zu entwickeln. Es soll zudem ein Bewusstsein um potenzielle Risiken und Gefahren im Umgang mit KI-Technologie, sowie eine gewisse Demut bei uns allen erzeugen, in dem wir stets im Auge behalten, welche Folgen ein unsachgemäßer Umgang mit KI nach sich ziehen kann”, so Dr. Robert Zores.

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 75 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 380.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent.

 

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, BILLA PLUS und ADEG, der Discounter PENNY, IKI, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group u. a. die Veranstalter Dertour, Jahn Reisen, ITS, Meiers Weltreisen, Travelix, Kuoni, Helvetic Tours, ITS Coop Travel, Billa Reisen, Koning Aap, Apollo, Exim Tours und Fischer, über 2.300 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni, Exim, Fischer sowie Franchise- und Kooperationspartner), die Hotelmarken Sentido, Aldiana, Calimera und Cooee sowie das Online-Reiseportal Prijsvrij Vakanties.

Porträt von Martin Brüning
Kontakt
Martin Brüning
Leiter Unternehmenskommunikation
REWE Group