Unternehmen

16. März 2020

Bei REWE und PENNY ist die Warenversorgung gesichert

Souque: „Helfende Hände sind überall willkommen“

Trotz hoher Nachfrage ist die Warenversorgung bei REWE und PENNY in Deutschland gesichert. Lionel Souque, der Vorstandsvorsitzender der REWE Group erklärte dazu heute: „Wir hatten uns bereits in den vergangenen Tagen auf die erhöhte Nachfrage eingestellt. Die Frequenz der Warenbelieferung aus den Lägern in die Märkte haben wir erhöht. Unsere Märkte bei REWE und PENNY sind gut versorgt und werden das auch bleiben.“

Zugleich suchen REWE und PENNY in Deutschland helfende Hände. „Wer in unseren Märkten jetzt als Aushilfe tätig werden möchte, kann sich unkompliziert bewerben“, erklärte Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, „Studierende zum Beispiel, die wegen der aktuellen Schließung der Universitäten Interesse haben, bei REWE oder PENNY auszuhelfen.“ Bewerben können sich alle Interessierten direkt in dem Markt, in dem sie tätig werden möchten. Dort sind Bewerbungsformulare erhältlich.“

Zur aktuellen Entwicklung erklärte Souque: „Mein herzlicher Dank gilt allen Kaufleuten, Marktmitarbeitern, unseren Beschäftigten in den Lägern und Verwaltungen, die seit Tagen unermüdlich und mit großem Engagement im Einsatz sind. Wir werden bei REWE und PENNY weiterhin dafür sorgen, dass die Menschen in Deutschland ausreichend mit Lebensmitteln versorgt sind. Darauf können sich alle verlassen. Die Falschmeldungen über Marktschließungen, die aktuell verbreitet wurden, finde ich zynisch und widerwärtig.“

Die Verbraucher in Deutschland bat Souque zugleich um Verständnis dafür, dass es in einzelnen Märkten gelegentlich zu Regallücken kommen kann: „Sollten Regale in einigen Sortimentsbereichen einmal vorübergehend leer sein, so können unsere Kunden versichert sein, dass alle Kolleginnen und Kollegen in den Märkten, in der Transportlogistik und in den Lägern gemeinsam und mit äußerstem Einsatz daran arbeiten, solche Lücken rasch aufzufüllen und insgesamt dafür zu sorgen, dass solche Situationen möglichst selten vorkommen. Wir danken unseren Kundinnen und Kunden, die uns in diesen Tagen mit großer Unterstützung und mit Besonnenheit in unseren Märkten begegnen.“

Über die REWE Group

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 75 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 380.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent.

 

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, BILLA PLUS und ADEG, der Discounter PENNY, IKI, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group u. a. die Veranstalter Dertour, Jahn Reisen, ITS, Meiers Weltreisen, Travelix, Kuoni, Helvetic Tours, ITS Coop Travel, Billa Reisen, Koning Aap, Apollo, Exim Tours und Fischer, über 2.300 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni, Exim, Fischer sowie Franchise- und Kooperationspartner), die Hotelmarken Sentido, Aldiana, Calimera und Cooee sowie das Online-Reiseportal Prijsvrij Vakanties.

Porträt von Martin Brüning
Kontakt
Martin Brüning
Leiter Unternehmenskommunikation
REWE Group