Nachhaltigkeit

19. Juli 2021

REWE Group gewinnt Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021: „Very Fair“-Schokolade unterstützt wirtschaftliche Unabhängigkeit von Bauernfamilien in Ghana

 

Die REWE Group hat den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 in der Kategorie „Lieferkette & Beschaffung“ für ihre „Very Fair“-Schokolade gewonnen. Der Preis wurde erstmalig von dem Nachrichtensender ntv, von DUP UNTERNEHMER und dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) an besonders herausragende Projekte vergeben, um nachhaltiges Engagement sichtbar zu machen und es zu würdigen. Brigitte Zypries, Bundesministerin a.D., ist Schirmherrin des Awards. Eine hochkarätige Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien unter Vorsitz von Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M. e.V., bewertete die eingegangenen Bewerbungen.

 

REWE und PENNY verkaufen seit Frühjahr 2021 die Fairtrade-zertifizierte „Very Fair“-Schokolade in ihren Märkten. Der Kakao für diese Eigenmarken-Tafelschokolade stammt aus einem wegweisenden Projekt von REWE Group, Fairtrade und BMZ für existenzsichernde Einkommen in Ghana. Die Kakaobauernfamilien der Kooperative „Fanteakwa“ erhalten neben den jeweiligen Fairtrade-Prämien und -Mindestpreisen einen monetären Aufschlag in Form des sogenannten Fairtrade Living Income Differentials. Mit der Zahlung dieses Aufschlags wird der Fairtrade Living Income Referenzpreis für Ghana erreicht. Dieser von Fairtrade berechnete Preiszuschlag entspricht in der aktuellen Erntesaison rund 15 Prozent pro Tonne Kakao und ist ein wesentlicher Baustein zur Erreichung von existenzsichernden Einkommen für Kakaobauernfamilien.

Newsroom

Das Neueste aus der REWE Group: von Stories und Interviews über Pressemitteilungen bis hin zu aktuellem Social Media Content.