Sie verwenden einen älteren Browser. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

21. Juli 2017

REWE spendet für nachhaltigeren Bananenanbau


Für jedes verkaufte Kilo Bananen hat REWE Mitte April 10 Cent gespendet. Zusammengekommen sind so 400.000 Euro - die nun den Menschen und der Umwelt in Mittelamerika helfen.

In einem Naturschutzgebiet in Changuinola, Panama, forsten Helfer momentan 30 Hektar ehemaliges Weideland wieder auf. In dem Areal können Pflanzen ungehindert wachsen und so bedrohten Tieren einen Lebensraum bieten. Möglich gemacht wird dieses Projekt unter anderem durch den „REWE Bananenfonds“ – der in diesem Jahr eine Finanzspritze erhält: Satte 400.000 Euro haben sich bei einer REWE-Spendenprojekt angehäuft.

Das Geld resultiert aus einer Kundenaktion während der jüngsten Nachhaltigkeitskampagne (11. und 23. April): Für jedes verkaufte Kilo Bananen der Marken „REWE Beste Wahl“ oder „Chiquita“ hat REWE 10 Cent an den „REWE Bananenfonds“ gespendet. Das Ergebnis von rund 270.000 Euro hat REWE auf 400.000 Euro aufgerundet.

Trinkwasser für Costa Rica, Gesundheitszentrum für Panama

Unterstützt werden beispielsweise folgende Projekte: In Teobroma, Panama, wird ein Gesundheits- und Ernährungszentrums aufgebaut, in dem unterernährte Kinder und deren Mütter erstversorgt werden. Des Weiteren ist der Aufbau eines Trinkwasserleitungssystems in Gavilán, Costa Rica, geplant.

Die Einwohner holen derzeit ihr Wasser aus Brunnen, die nicht sauber sind. Ein Rohrsystem soll den Zugang zu weiter entfernten, reineren Quellen ermöglichen. Von modernen medizinischen Geräten und einer verbesserten Infrastruktur soll zukünftig die Bevölkerung der Gemeinde Waldeck in Costa Rica profitieren.

Nach Bananen bald auch Ananas

Seit 2007 engagiert sich REWE für eine nachhaltigere Produktion von Bananen und hat als Vorreiter in der Branche frühzeitig hohe Standards für das Sortiment gesetzt. So sind bereits alle Bananen der Marken „Chiquita“, „REWE Beste Wahl“ und „REWE Bio“ zertifiziert – entweder nach den Kriterien der EU-Bio-Verordnung oder der „Rainforest Alliance“.

Die Bananen der Eigenmarke „REWE Beste Wahl“ tragen zusätzlich das blau-weiße PRO PLANET-Label der REWE Group. Alle Erzeuger der PRO PLANET-Bananen erfüllen als Grundvoraussetzung neben der Rainforest-Alliance-Zertifizierung weitere, strengere und verbindliche Kriterien für mehr Umwelt- und Sozialverträglichkeit.

Auch bei einer weiteren Tropenfrucht übernimmt REWE Verantwortung: Bis Ende des Jahres 2016 werden alle „REWE Beste Wahl“-Ananas mit Rainforest Alliance zertifiziert.