Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

7. Mai 2018

REWE und PENNY: Tiefkühltragetaschen aus Recyclingmaterial


REWE und PENNY führen nachhaltigere Tiefkühltragetaschen ein. Diese werden aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial hergestellt und erfüllen die Kriterien für das Nachhaltigkeitslabel „Blauer Engel“.

Die neuen Tiefkühltragetaschen von REWE und PENNY erfüllen die strengen Kriterien des bekannten Umweltzeichens „Blauer Engel“

Nachdem REWE und PENNY im Rahmen ihrer jeweiligen Nachhaltigkeitsstrategien die Plastiktüten verbannt haben, setzen sie nun ein weiteres Zeichen. Beide Vertriebslinien ersetzen die Tiefkühltragetaschen durch Alternativen aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial.

Die neuen Tiefkühltragetaschen erfüllen die strengen Kriterien des bekannten Umweltzeichens „Blauer Engel“. Sie bestehen zu mindestens 80 Prozent aus geschäumter, ressourcenschonender Recyclat-Folie (LDPCR). Das so genannte Recyclat stammt aus den Haushaltsabfällen der „Gelben Tonne“, also beispielsweise aus alten Joghurtbechern und Verpackungsfolien. Der Anteil eingesetzter neuer Plastikfolie sinkt entsprechend auf 20 Prozent.

Die neuen Tiefkühltragetaschen halten die Produkte gleich lang kühl wie die jeweiligen Vorgängerinnen. Die vorhandenen Bestände an Tiefkühltragetaschen werden bei REWE und auch bei PENNY noch verkauft, da es ökologisch unsinnig wäre, diese zu vernichten. Der Preis bleibt jeweils unverändert bei 0,49 Euro.

REWE reduziert Kunststoffverbrauch bei Tiefkühltragetaschen auf ein Fünftel

Für die für REWE jährlich produzierten rund zwei Millionen Tiefkühltragetaschen reduziert sich der Verbrauch von mineralölbasiertem neuen Kunststoff auf nur noch ein Fünftel. Im Unterschied zu den bei REWE erhältlichen mehrfach verwendbaren Tragetaschen aus Naturmaterialien sind Tiefkühltragetaschen so beschaffen, dass sie kühlpflichtige Produkte längere Zeit vor dem Erwärmen schützen.

PENNY stellt als erster Discounter auf nachhaltigere Tiefkühltragetaschen um

PENNY ist der erste Discounter, der seinen Kunden eine nachhaltigere Alternative der beliebten Tiefkühltragetaschen bietet. Rund zwei Millionen solcher Tragetaschen verkauft PENNY im Jahr. Mit der Umstellung auf die neuen Tiefkühltragetaschen ersetzt PENNY eine Menge an Frischmaterial, die ausreichen würde um 120 Fußballfelder zu bedecken. Bei PENNY hat auch die energetisch sehr aufwändige Herstellung von der Aluminiumzwischenschicht für diese Tragetaschen ein Ende.