Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

7. Oktober 2016

Zukunft von Kaiser's Tengelmann


Pressestimmen zum zweiten Gipfeltreffen

Erstmals saßen am Donnerstag (6.10.) bei den Gesprächen über die Zukunft von Kaisers Tengelmann alle für einen eventuellen Kompromiss erforderlichen Parteien an einem Tisch. Neben Verdi, Edeka, Tengelmann und der REWE Group nun auch Norma und Markant. Beide Unternehmen hatten ebenfalls beim Oberlandesgericht Düsseldorf Beschwerde gegen die Ministererlaubnis eingelegt.
 
Die Parteien haben sich auf das Ziel verständigt, dass die Ministererlaubnis nach Rücknahme der anhängigen Beschwerden umgesetzt werden kann und bis zum 17. Oktober eine einvernehmliche Einigung gefunden wird.

Eine Auswahl von Pressestimmen zu dem Gespräch: