Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Telefon-Zentrale: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

2. November 2016

„Noch nicht in trockenen Tüchern“


Pressestimmen zum Tengelmann-Deal

Im Streit um den Verkauf von Kaiser’s Tengelmann erscheint eine abschließende Einigung möglich. Noch sind jedoch einige Hürden zu nehmen. Lesen Sie hier, wie Medien und Branchenexperten die Lage beurteilen.

Die Verkaufsliste für die ersten rund 100 Filialen lag schon auf dem Tisch. Nun scheint eine Rettung in letzter Sekunde in greifbare Nähe gerückt:  Am Montag (31. Oktober) hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Einigung zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann bestätigt. Für mehr als 15 000 Beschäftigte gebe es nun gesicherte Arbeitsplätze, sagte Gabriel am Montag in Berlin.

Grundlage bilde ein durch die Schlichter verhandelter Interessenausgleich. Doch bis dahin müssen noch wichtige Punkte zwischen den Beteiligten abschließend geklärt werden, bevor Edeka Kaiser's Tengelmann im Rahmen der von Gabriel erteilten Sondergenehmigung (der sogenannten Ministererlaubnis) übernehmen darf. Bei einigen Beschäftigten sowie Branchenexperten herrscht Skepsis.

Lesen Sie hier eine Auswahl von Pressestimmen: