Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Telefon-Zentrale: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

2015

Wie ist es eigentlich als Trainee bei der REWE Group, Carina?


Interview mit Carina Wittig, Bereichstrainee im Category Buying Nonfood

Mit welchen Erwartungen bist du eingestiegen und inwieweit haben sich diese erfüllt?

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Traineeprogramm, da die REWE Group zu Deutschlands Top Arbeitgebern zählt und in der Stellenanzeige sehr viele spannende Aufgaben und Vorteile beschrieben wurden, die das Traineeprogramm beinhalten sollte. Bis jetzt wurden meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Der Schwerpunkt des Traineeprogramms liegt wie versprochen in der Übernahme von Projektaufgaben im Rahmen von strategischen nationalen und internationalen Projekten. Zudem finden regelmäßig Traineeveranstaltungen statt, bei denen der Erfahrungsaustausch mit anderen Trainees im Mittelpunkt steht. Mein persönliches Highlight des Traineeprogramms ist bis jetzt der Auslandseinsatz in Asien. In den vergangenen Monaten war ich im Einkaufsbüro der REWE Far East in Hongkong eingesetzt, um hauptsächlich Nachhaltigkeits-Projekte voranzutreiben. Zudem erhalte ich hier spannende Einblicke in den gesamten Einkaufsprozess der REWE Far East. Die Einkaufsbüros in Shanghai und in Bangkok sowie eine Fabrik durfte ich auch bereits besuchen.

Was macht dir an deiner Tätigkeit besonders Spaß?

Besonders gefällt mir die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Einkaufsbereichen und angrenzenden Abteilungen, wie die Qualitätssicherung, Nachhaltigkeit und Kommunikation. Dabei bin ich in den verschiedensten Projekten involviert und erhalte einen Gesamtüberblick zu dem Einkaufsbereich Non Food. Sehr viel Spaß bereitet mir zudem die Durchführung eigenverantwortlicher Projekte und Teilprojekte. Insgesamt gefällt mir die Vielfalt der Aufgaben und Projekte innerhalb des Traineeprogramms besonders gut.

Welche Möglichkeiten eröffnen sich nach Ende des Traineeprogramms?

Bevor das Traineeprogramm endet, werden Gespräche mit dem Leiter des Non Food Bereiches sowie mit der Personalabteilung zu möglichen Einsatzgebieten geführt. Grundsätzlich stehen mir als Bereichstrainee alle Türen im Non Food offen: Eine Tätigkeit als Einkäuferin, Category Managerin, Category Buyer oder Referentin auf Geschäftsführerebene sind mögliche Positionen.

Dankeschön für das spannende Interview, Carina.