Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

22. Dezember 2017

Wie ist es eigentlich im Bereich Marketing, Frau Myalski?


Eigenmarken-Managerin für elf verschiedene Eigenmarken bei PENNY

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus?

Meine Aufgabe ist die Betreuung von aktuell elf PENNY-Eigenmarken: Angefangen bei der Markenstrategie, Designentwicklung und Umsetzung der Verpackungsgestaltung, Entwicklung neuer Eigenmarken sowie Trends und Begleitung der Kommunikation. Die Weiterentwicklung bestehender Eigenmarken gehört ebenfalls zu meinen Aufgaben. Dazu gehört auch die Überprüfung der Eigenmarken hinsichtlich wirtschaftlicher Aspekte und darauf, wie sie vom Kunden aufgenommen werden. Meine Tätigkeit erfordert eine enge Abstimmung mit den verschiedenen Fachbereichen. Ich arbeite eng mit dem Einkauf, dem Category Management, dem Qualitätsmanagement, dem Marketing und der Rechtsabteilung zusammen. Aber auch die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und externen Partnern, wie z.B. unseren Designagenturen und Produktionsbüros gehört zu meinen Aufgaben.

An welchem Projekt/Thema arbeiten Sie derzeit ganz aktuell?

Kürzlich habe ich den Relaunch unserer Eigenmarke „Lindenhof“ für Käse abgeschlossen. Derzeit arbeite ich an der Überarbeitung der bestehenden Bio-Eigenmarke „Naturgut“.

Welches Thema/Projekt, an dem Sie in der Vergangenheit gearbeitet haben, liegt Ihnen besonders am Herzen und warum?

Im Sommer 2017 haben wir kurzfristig die beiden Trendthemen „Einhorn“ und „Flamingo“ umgesetzt und tolle Produkte angeboten. Die Herausforderung war die richtigen Artikel zu definieren, mit einem wirklich sehr geringen zeitlichen Vorlauf zu beschaffen und als Eigenmarke zu produzieren.

Wir haben zum Beispiel eine Permanenttragetasche entwerfen lassen – auf diese sind auch Kollegen aus dem Ausland aufmerksam geworden, die sie vermarkten wollten und sogar die Bavaria Filmstudios haben uns dazu angeschrieben. Des Weiteren gab es beispielsweise bunte Dekore zum Backen, Eis oder auch einen Smoothie.

Gemeinsam mit dem Category Management, dem Einkauf, dem Qualitätsmanagement und den Kollegen von der Kommunikation haben wir zwei tolle Aktionen auf die Beine gestellt.

Herzlichen Dank für das Interview, Frau Myalski.

Weitere Informationen