Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

14. Mai 2018

Wie ist es eigentlich im Bereich Inhouse-Consulting, Herr Dreher?


Funktionsbereichsleiter - Strategie & Consulting, REWE Group

Mein Job als Inhouse-Consultant

Seit November 2016 bin ich bei der REWE, erst als Projektleiter und später als Funktionsbereichsleiter (FBL). Zuerst habe ich ein laufendes Projekt mit 3 Beratern und Mitarbeitern aus der Fachabteilung übernommen. Ich steuerte zusammen mit einem Projektleiter aus der Linie das Gesamtprojekt und koordiniere die Teilprojekte sowie Kommunikation/ Präsentationen an Projektsponsoren.  Als FBL koordiniere ich 2-3 Projekte gleichzeitig zusammen den jeweiligen Projektleitern. Je nach Projektfokus arbeiten wir auch mit renommierten externen Unternehmensberatungen zusammen.

Meine täglichen Herausforderungen

Bei REWE erarbeiten wir Konzepte in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachabteilungen und agieren als abteilungsübergreifendes Bindeglied. Unsere neutrale Sicht, unser Wissenspool und Netzwerk  helfen beim Lösen von Problemstellungen.  Außerdem macht es Spaß, Konzepte oder Prozesse  zusammen mit dem Team  zu implementieren und die Zukunft von REWE aktiv mitzugestalten und nachhaltig zu begleiten.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant

Weil ich die Zusammenarbeit mit kreativen,  motivierten und gut ausgebildeten Kollegen sowie  unseren internen Kunden sehr schätze. Unsere Projekte sind sehr abwechslungsreich - von Lebensmitteleinzelhandel über Baumärkte bis zur Touristik, von national bis international und von hands-on operativ bis zur Strategieentwicklung. Unsere  Resultate präsentieren wir regelmäßig auf Vorstandsebene. 

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt

Ich finde es spannend langfristig die Umsetzung unserer Projekte im Konzern zu verfolgen und mein Netzwerk zu erweitern. Neben unserem dynamischen Team gefällt mir das breite Weiterbildungs- und Seminarangebot. Dass ich aufgrund der im Vergleich mit externen Beratungen geringeren Reisetätigkeit regelmäßig abends bei der Familie bin, ist für mich ebenfalls sehr wichtig.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung

Nach einer kaufmännischen Ausbildung in Hamburg habe ich Betriebswirtschaft an der WHU studiert und  5 Jahre bei einer internationalen Strategieberatung mit Fokus auf Handel- und Konsumgüter gearbeitet. Danach war ich 4 Jahre als selbstständiger Unternehmensberater  in Europa tätig bevor ich bei der REWE angefangen habe.

Was ich in meiner Freizeit mache

In meiner Freizeit verbringe ich Zeit mit meiner Familie (3 Kinder) und treffe mich mit Freunden. Außerdem reisen wir sehr gerne und sportlich „leide“ ich mit meinem Heimatverein HSV.

Vielen Dank für das Interview, Herr Dreher.

Weitere Informationen