Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Telefon-Zentrale: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

2. November 2017

Wie ist es eigentlich im Bereich Immobilien, Herr Johns?


Interview mit Herrn Johns, Projektleiter für Groß- und Sonderprojekte im Immobilienbereich der REWE Group

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus?

In meinem Berufsfeld gibt es eigentlich zwei typische Arbeitstage: Entweder im Büro oder im Außendienst.

Der Arbeitstag im Büro und Homeoffice: Nachdem ich meine beiden Kinder zur Schule bzw. zum Kindergarten gebracht habe, komme ich in der Regel gegen 8:45 Uhr im Büro in der Jakordenstr. an. Zuerst hole ich immer die Post aus meinem Posteingangsfach und gehe dann zu meinem Arbeitsplatz. In der Regel reagiere ich dann erstmal auf unvorhergesehene Ereignisse, die sich auf meinen Baustellen ergeben habe und für die dringender Handlungsbedarf besteht. Erst danach widme ich mich dann dem Büroalltag. Hierzu zählt das Bearbeiten des Posteingangs, das Bearbeiten von Emails, Freigabe von Rechnungen, Erstellen von Aufträgen, Durchführen von Besprechungen, Abhalten von Telefon- und Videokonferenzen, Führen von Vergabeverhandlungen sowie sonstigen Tätigkeiten, die für die jeweilige Bauprojektphase erforderlich sind.

Der Arbeitstag im Außendienst: Je nach Entfernung beginnt die Anreise zum Außendienst relativ früh und endet spät. In der Regel bin ich zwei bis drei Mal pro Woche im Außendienst. Hierbei handelt es sich in den meisten Fällen um Baustellenbesuche. Auf der Baustelle nehme ich immer an den Baubesprechungen teil und besichtige natürlich auch den Baufortschritt und die Ausführungsqualität. Neben den Baustellenbesuchen nehme ich regelmäßig auch an auch Besprechungen sowohl bei anderen REWE Group-Geschäftseinheiten als auch bei externen Partnern und Behörden teil.

An welchem Projekt/Thema arbeiten Sie derzeit ganz aktuell?

Ich gehöre im Immobilienbereich zur Abteilung Groß- und Sonderprojekte. Hierbei handelt es sich um Bauvorhaben mit sehr großem Bauvolumen und langer Bauzeit. Derzeit werden die folgenden drei Großbauprojekte von mir betreut:

  • Abriss und  Neubau des REWE-Lagers in Koblenz im laufenden Betrieb. Projektzeit: ca. 3 Jahre. Baubudget: ca. 70 Mio. Euro.
  • Umbau, Erweiterung und Modernisierung eines Akzenta Lebensmittelmarktes in Wuppertal im laufenden Betrieb. Projektzeit: ca. 3 Jahre. Baubudget: ca. 14 Mio. Euro.
  • Neubau des Fleischwerks von Wilhelm Brandenburg in Erlensee. Projektzeit: ca. 5 Jahre. Baubudget: ca. 180 Mio. Euro.

Neben den vorgenannten Bauvorhaben gehört ebenfalls die Bearbeitung von Gewährleistungsmängeln von bisher realisierten Bauvorhaben zum aktuellen Tagesgeschäft sowie hin und wieder die Mitarbeit in diversen Arbeitsgruppen.

Welches Thema/Projekt, an dem Sie in der Vergangenheit gearbeitet haben, liegt Ihnen besonders am Herzen und warum?

Bezogen auf meine bisherigen REWE Group-Bauvorhaben liegt mir das Backup-Rechenzentrum in Köln-Porz besonders am Herzen, welches ich von 2013 bis 2014 für die REWE Systems realisiert habe. Zum einen weil es mein erstes Großprojekt für die REWE Group war und zum anderen weil man so ein Bauvorhaben wahrscheinlich nur einmal in seinem Berufsleben realisieren darf.

Herr Johns, herzlichen Dank für das Interview.

Weitere Informationen