Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

9. Dezember 2020

Verbindlicher Verhaltenskodex der REWE Group seit Januar 2020: REWE Lokal-Partnerschaft stärkt die Landwirtschaft

Das REWE Group Logo
Köln. Die REWE Group setzt zur Unterstützung der Landwirtschaft in Deutschland auf langfristige Zusammenarbeit, die den Bäuerinnen und Bauern in Kooperationsverträgen ein hohes Maß an Verlässlichkeit und Sicherheit unter anderem bei Mengenabnahmen, bei der Vermarktung und bei den Preisen bietet. Zu den wichtigsten Instrumenten dieser Hilfe gehört die bereits im Januar 2020 in Kraft gesetzte und bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin vorgestellte „REWE Lokal-Partnerschaft“. Sie ist ein verbindlicher Verhaltenskodex inklusive eines unabhängigen Ombudsmannes für die direkten Vertragsbeziehungen zwischen REWE und landwirtschaftlichen Erzeugern in Deutschland.

„Mit den „REWE Lokal-Partnerschaften“ unterstützen und fördern wir den Schutz und den Erhalt regionaler und lokaler Erzeuger vor allem in den Bereichen Obst- und Gemüse, Molkerei, Fleisch und Wurst. Direkte vertragliche Beziehungen mit Landwirten und Erzeugern haben vor allem die selbstständigen Kaufleute unter dem Dach der REWE mit mehreren tausend lokalen Partnern. Die REWE wird die Lokal- Partnerschaften, die sich seit Jahresbeginn gut bewährt haben, weiter gezielt ausbauen, um die Landwirtschaft in Deutschland zu stärken“, erklärte Hans-Jürgen Moog, für den Einkauf zuständiger Bereichsvorstand der REWE Group.

„Mit der Partnerschaft haben wir die Rahmenbedingungen geschaffen, die es vor allem kleinen und mittelständischen lokalen Betrieben erleichtern, ihre Produkte direkt über die REWE-Märkte – auch in kleinen Mengen – zu vertreiben: individuell, unkompliziert und schnell. Damit fördern wir nicht nur lokales Wirtschaften oder bieten Erzeugern vor Ort einen weiteren Absatzkanal. Wir wollen auch nachhaltig Mehrwerte schaffen, sei es durch kurze Lieferwege, Wertschöpfung im ländlichen Raum oder mehr Tier- oder Umweltschutz“, so Peter Maly, bei REWE als Bereichsvorstand für den Vertrieb verantwortlich.

Die REWE Lokal-Partnerschaft (rewe.de/regional) deckt vier verschiedene Themenfelder ab, die in der täglichen Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren eine wichtige Rolle spielen – von der Gestaltung der Lieferbeziehungen über die Bezahlung von Lieferanten bis hin zur partnerschaftlichen Vermarktung und Umsetzung gemeinsamer Projekte zum Schutz von Tier oder Umwelt. Das erleichtert es heimischen Anbietern und Lieferanten, ihre Produkte direkt über die Märkte zu vertreiben: einfach, individuell, unkompliziert und ohne Zwischenhändler.
Zudem hat die REWE Group Rechtsanwalt Andreas von Máriássy als externen Ombudsmann bestellt. Lokale Akteure können sich bei Unklarheiten oder Problemen an ihn wenden. Er ist auch Compliance-Beauftragter der Genossenschaft (https://www.rewe-group.com/de/unternehmen/compliance). Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem, alle Hinweise, die bei ihm eingehen, zu prüfen und mit der REWE Group die weitere Vorgehensweise abzuklären. Übrigens schützt der Ombudsmann auf Wunsch die Identität von Hinweisgebern, denen durch seine Inanspruchnahme auch keine Kosten entstehen.
Über die REWE Group
Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 63 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 23 europäischen Ländern präsent.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, MERKUR und ADEG, der Discounter PENNY, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.