Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

4. Mai 2020

Corona-Helden aus dem Gesundheitswesen können bei REWE günstiger einkaufen


Dank an Ärzte, Rettungssanitäter und Pflegepersonal in Krankenhäusern, Arztpraxen und Altenheimen

Pflegepersonal
Rund 2 Millionen Menschen aus dem Gesundheitswesen arbeiten und kämpfen in Deutschland Tag für Tag an vorderster Front für die Gesundheit und das Wohlergehen der Gesellschaft und gefährden dabei ihre eigene Gesundheit. REWE möchte diesen Berufsgruppen, die seit Wochen über das normale Maß hinaus arbeiten, etwas zurückgeben: Als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz erhalten ab Montag (4. Mai) alle Corona-Helden aus dem Gesundheitswesen, wie Ärzte, Rettungssanitäter und das Pflegepersonal aus Krankenhäusern, Arztpraxen und Altenheimen beim Einkauf in den REWE-Märkten einen Rabatt von 5 Prozent gewährt.

"Wir möchten uns bei allen Corona-Helden aus dem Gesundheitswesen in Deutschland, die jeden Tag mit großem Engagement und unter Einsatz ihrer eigenen Gesundheit unermüdlich für das Wohl der Allgemeinheit kämpfen, mit dieser Aktion bedanken. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Ärzten, Krankenschwestern, Pflegern und Rettungssanitätern aus Krankenhäusern, Arztpraxen und Altersheimen ab Montag für drei Monate bis Ende Juli einen 5-prozentigen Rabatt auf den Einkauf in allen unseren 3.600 REWE-Märkten ermöglichen können", erklärt Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group.

Der Anmeldeprozess beziehungsweise die Registrierung zur REWE-Rabattaktion "Corona-Helden" ist einfach und unkompliziert:

Die Online-Registrierung erfolgt über die E-Mail-Adresse heldencoupons@rewe.de. Nach der Online-Prüfung und der Authentifizierung durch den Personalausweis sowie einen Beschäftigungsnachweis des jeweiligen Krankenhauses, Altenheims oder der Arztpraxis (es reicht zum Beispiel ein Foto vom Mitarbeiterausweis oder eine mit Stempel versehene schriftliche Bestätigung) erfolgt die Bestätigungsmail mit weiteren Infos. Nach erfolgreicher Freischaltung zur Rabattaktion erhalten die Teilnehmer via E-Mail die 5-Prozent-Rabatt-Gutscheine. Pro Einkauf im nächsten REWE-Markt kann nur ein Gutschein bis zu einem maximalen Einkaufswert von 200 Euro eingelöst werden. Die Gutscheine können bis zum 31.7.2020 in allen teilnehmenden REWE-Märkten eingelöst werden.

Das Angebot richtet sich an alle Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger sowie Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter, die in einem Krankenhaus, in einem Altenheim oder in einer Arztpraxis arbeiten. Sie können die oben genannten Rabatt-Coupons in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zur Aktion sind im Internet auf www.rewe.de/heldencoupons erhältlich.

Über REWE: Mit einem Umsatz von 23,8 Mrd. Euro (2018), mehr als 140.000 Mitarbeitern und über 3.600 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben.


Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.