Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

15. Mai 2019

PENNY „Box 80“ in Berlin gewinnt POPAI Award 2019


Street-Art-Markt-Konzept überzeugt Fachjury

Der Eingangsbereich des PENNY Marktes "Box 80"

Der PENNY-Markt „Box 80“ in Berlin ist vom POPAI Verband im Rahmen einer festlichen Gala in Frankfurt am Main mit dem POPAI D-A-CH Award (in der Kategorie „Visual Mechandising, Retail Design, Ladenbau, Shop in Shop Systeme, Flagship Stores“) ausgezeichnet worden. Der etwa 800 Quadratmeter große PENNY-Markt wurde am 15. November 2018 eröffnet. Friedrichshain ist von einer künstlerisch-multikulturellen Nachbarschaft geprägt, die mit Street-Art-Kunst das Bild des Viertels maßgeblich beeinflusst. Daher hat PENNY exklusiv für den Standort mit lokalen Street-Art-Künstlern kooperiert und ein Unikat geschaffen.

„Ich freue mich, dass wir uns mit der Box 80 gegen hochkarätige Wettbewerber durchsetzen konnten. Mein Dank gilt an dieser Stelle auch den engagierten Künstlern, die dem Markt seine besondere Atmosphäre gegeben haben. Zu sehen sind bekannte Elemente des Kiezes Friedrichshain, dessen bunter und urbaner Charakter aufgegriffen wurde“, so Steffen Graupner, Leiter der PENNY-Region Ost.

PENNY betreibt in Berlin drei weitere, im Sinne des Nachbarschaftsgedankens, individualisierte Flagship-Stores: Im Ostbahnhof, am Brunsbütteler Damm 196 und im Quartier 205 in der Friedrichstraße 67. In Zukunft möchte PENNY an weiteren geeigneten Standorten Unikat-Konzepte realisieren und neue vertriebliche Ansätze testen. 2018 wurde der PENNY-Markt in Georgsmarienhütte (südlich von Osnabrück) als erster Discounter überhaupt vom HDE für die Auszeichnung „Store of the year 2018“ nominiert und gewann den POPAI Award 2018.

Der Verband POPAI („Point of Purchase Advertising International“) setzt sich seit 1963 für die POS-Interessen von Industrie, Handel, POS-Produzenten und Dienstleistern ein. Als global agierende Non-Profit Organisation versteht sich POPAI heute als Kompetenzcenter und Kommunikationsplattform für „Marketing at Retail“ auf nationaler und internationaler Ebene. Die POPAI D-A-CH Awards wurden dieses Jahr bereits zum achten Mal vergeben. Dabei wurden die nominierten Teilnehmer in verschiedenen Kategorien von einer Fachjury beurteilt und gekürt. Die insgesamt 15 Kategorien bilden das gesamte Spektrum der Aktivitäten am Point of Sale ab und reichen von POS Materialien bis zu komplexen Verkaufsförderungsaktionen, Visual Merchandising und digitalen Technologien.

PENNY erzielte 2018 allein in Deutschland mit rund 2.180 Filialen und mehr als 28.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,6 Milliarden Euro.