Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

31. Juli 2018

REWE Group unterstützt Aktion „Abbiegeassistent“ mit Umrüstungsoffensive


Nachrüstung der Flotte binnen 24 Monate – Standardausstattung bei Neubestellungen

REWE Group Logo

Die REWE Group begrüßt die von Bundesminister Scheuer ins Leben gerufene Aktion „Abbiegeassistent“. Nach Auffassung des Unternehmens muss alles technisch Machbare unternommen werden, um Fußgänger, Radfahrer und alle übrigen Verkehrsteilnehmer vor den oftmals tödlichen Abbiegeunfällen zu schützen. Deswegen wird die REWE Group ab sofort alle LKW-Neufahrzeuge mit einem Abbiegeassistent ausstatten. Parallel dazu werden binnen der kommenden zwei Jahre sämtliche EURO-6-LKW nachgerüstet, die über diesen Zeitraum hinaus im Einsatz sind. Bereits heute sind über 70 Fahrzeuge der REWE Group mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet.

„Abbiegeassistenten können helfen, Unfälle mit teilweise schrecklichen Folgen zu verhindern. Doch die gesetzlichen Voraussetzungen sind international geregelt und können von Deutschland nicht im Alleingang geändert werden. Mit unserer ‚Aktion Abbiegeassistent‘ wollen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, die wir haben. Wir stehen alle in der Verantwortung. Ich freue mich daher, dass mit der REWE Group ein weiteres Unternehmen mit dem Abbiegeassistenten ein klares Bekenntnis zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr abgibt“, so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

„Abbiegeunfälle sind zwar nicht die Unfallursache Nummer Eins, sie sind aber mit die folgenschwersten. Deswegen setzen wir hier ein klares Zeichen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Wir wollen aber auch unsere Kraftfahrer schützen und im Alltag unterstützen. Spediteure, die für uns dauerhaft im Einsatz sind, werden wir zudem verpflichten, ebenfalls alle Neufahrzeuge mit diesem Assistenzsystem auszustatten“, so Frank Wiemer, als Mitglied des REWE Group-Vorstands unter anderem für Logistik zuständig. Mittlerweile gibt es nach Auffassung der REWE Group technisch ausgereifte Techniken, die sich im Verkehrsalltag bewährt haben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 58 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren über 345.000 Beschäftigten und 15.300 Märkten in 21 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2017 rund 255.000 Mitarbeiter in 11.000 Märkten einen Umsatz von 42 Milliarden Euro.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA sowie MERKUR, der Discounter PENNY und die Baumärkte von toom. Hinzu kommen Convenience-Märkte (REWE To Go) und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.