Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

29. September 2017

Pappbecher ade! REWE Group stellt an den Zentralstandorten auf Mehrweg um


Einwegbecher an den Kaffeeautomaten werden abgeschafft - Mitarbeiter in Köln genießen ihren Kaffee zukünftig aus umweltfreundlichen Mehrweg-Bechern

Unter dem Motto „Einer für immer, statt jeden Tag ‘nen Neuen!“ hat jeder Mitarbeiter an den Zentralstandorten der REWE Group in der Domstraße, der Stolberger Straße und in Porz einen Thermo-Mehrweg-Becher geschenkt bekommen. Mit diesem kleinen Geschenk will das Unternehmen die Umstellung auf Mehrweg-Becher erleichtern, denn seit Ende September gibt es an den Kaffeeautomaten keine Einwegbecher mehr.

Mehr als eine halbe Million Einwegbecher jährlich
Jedes Jahr landeten in den Kölner Zentralstandorten der REWE Group mehr als 550.000 Einweg-Kaffeebecher im Mülleimer. Doch damit ist jetzt Schluss!
Der schnelle Griff zu den Einwegbecher ist verlockend, doch der Preis der Bequemlichkeit: Hunderttausende Einwegbecher, die nach wenigen Minuten Gebrauch schon wieder im Abfalleimer landen. Würde man die Pappbecher ineinander stapeln, hätte man einen Turm von rund 8.800 Metern Höhe - also 58 Mal die Höhe des Kölner Doms oder ziemlich genau so hoch wie der Mount Everest.

REWE Group setzt sich gegen Verpackungsmüll ein
Mit der Abschaffung der Plastiktüte in den Märkten oder der nachhaltigeren Gestaltung von Verpackungen arbeitet die REWE Group stetig daran, Abfälle zu vermeiden, zu reduzieren und Verpackungen umweltfreundlicher zu machen. Wer nun seinen eigenen Becher zum Kaffeeautomaten mitbringt, kann ganz nebenbei seinen persönlichen Beitrag zum Abbau des Pappbecher-Müllturms leisten.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 54 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 20 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 rund 240.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 39 Milliarden Euro.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA, der Discounter PENNY sowie die Baumärkte von toom und B1 Discount Baumarkt. Hinzu kommen die Bio-Supermärkte (TEMMA), innovative Convenience-Märkte (REWE To Go), das Gastrokonzept „Oh Angie!“ und E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Travelix sowie Dertour, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours sowie die Geschäftsreisesparte FCM Travel Solutions und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.