Sie verwenden einen älteren Browser. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

9. März 2017

PENNY ist im „Jahr der Nachbarschaft“ mittendrin


Zum Auftakt der Nachbarschaftskampagne neue TV-Kampagne ab 12. März

Bereits in den vergangenen Jahren setzte PENNY in der Kommunikation stark auf das emotionale Feld „Nähe“. Mit dem „Jahr der Nachbarschaft“ fokussiert der Discounter jetzt noch expliziter auf seine Rolle als verlässlicher Nachbar im alltäglichen Leben der Menschen. Die Botschaft lautet: „Wir sind nicht einfach nebenan. Wir sind mittendrin in Ihrer Nachbarschaft“. Von zentraler Bedeutung bleiben dabei natürlich auch die Themen Nachhaltigkeit, Sympathie, Frische und Preisattraktivität.

„Für uns sind Kunden keine reinen Konsumenten, sondern Nachbarn. Denn wer Tür an Tür wohnt, einen ähnlichen Alltag lebt und sich das Viertel teilt, den verbindet vieles“, erklärt Stefan Magel, COO PENNY. „Wir sind kein anonymer Handelskonzern, sondern in über 2.150 Nachbarschaften wirklich für die Menschen da. Das unterstreichen wir auch 2017 in unserer Kommunikation.“

Dazu startet PENNY am 12. März eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne, die den Auftakt dreier „Nachbarschaftswochen“ bildet. Herzstück ist ein TV-Spot in vier verschiedenen Versionen. Gezeigt werden jeweils unterschiedliche Szenen, in denen PENNY sich als verlässlicher Partner der Nachbarn präsentiert. So wird die Pralinenschachtel zur Entschuldigung für die laute Party von gestern Nacht und die Tiefkühltruhe zum Startpunkt für das sturmfreie Wochenende. Eine lange, 75-sekündige Version, die insgesamt acht Geschichten erzählt, wird online eingesetzt.

Alex Schill, CCO der PENNY Leadagentur Serviceplan, fasst zusammen: „In einer immer anonymer werdenden Welt wollen wir mit der Kampagne Nähe und Nachbarschaft wieder mehr Wichtigkeit verleihen. Und das nicht aufgesetzt oder marktschreierisch, sondern unaufgeregt und authentisch.“ Weitere Kanäle, in denen die Kampagne umgesetzt wird, sind Hörfunk, Point of Sale, Print und Out-of-home.

Direkt an die drei Nachbarschaftswochen schließen nahtlos die Kommunikation rund um Ostern an, denen ab Ende April bis Mitte August weitere zum Thema Grillen folgen. Wichtiger Bestandteil bei der Positionierung bleiben für PENNY während des gesamten Jahres der Nachbarschaft außerdem die Themen Nachhaltigkeit, Sympathie, Frische und Preisattraktivität. Bei Serviceplan Campaign zeichnet das Team um die Geschäftsführer Michael Jaeger (Beratung) und Christoph Everke (Kreation) verantwortlich für die Kommunikationsstrategie. Auf Kundenseite sind Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland ─ Ressort Discount / COO PENNY, und Marcus Haus, Bereichsleiter Marketing PENNY, Ansprechpartner.

PENNY erzielte 2015 allein in Deutschland mit rund 2.150 Filialen und 26.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über sieben Milliarden Euro. Im Ausland erwirtschaftete PENNY mit 1.360 Filialen und 18.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über vier Milliarden Euro.