Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Service-Hotline: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

22. September 2016

Ein Jahr Pfandbonspende bei PENNY: Tafel bekommt Gesamtspende von 12.500 Euro


Penny Kunden verzichten auf 10.500 Euro Pfand – PENNY stockt um 2.000 Euro auf

Bildunterschrift (v.l.n.r)  Vorsitzende Hannöversche Tafel e.V. Rosemarie Elisabeth Wallbrecht Michael Herz, Regionsleitung Penny Lehrte Mirco Uhde, zuständiger Verkaufsleiter Penny für Hannover

Seit einem Jahr  spenden die Kunden der über 30 PENNY-Märkte in Hannover ihren Pfandbon zugunsten der Hannöverschen Tafel. Seit dem offiziellen Start im September 2015 sind so 10.500 Euro zusammen gekommen, wie nun der Geburtstagskassensturz ergab. Diese enorme Hilfsbereitschaft der Kunden unterstützt PENNY mit einer eigenen Spende von 2.000 Euro. So wurde im PENNY-Markt Hannover Stöckener Markt ein Scheck über 2.000 überreicht.

Michael Herz, Leiter der PENNY-Region Lehrte dazu: „Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden die so enorm wichtige Arbeit der Hannöverschen Tafel unterstützen können. PENNY spendet zwar schon seit Jahren Lebensmitteln, die nicht mehr verkauft, wohl aber bedenkenlos verzehrt werden können, mit dem Geld kann die Tafel nun wichtige Projekte anstoßen, die über die reine Versorgung der Bedürftigen hinausgeht.“ Sein Dank gelte auch der Citipost, die als langjähriger Kooperationspartner von PENNY die Entleerung der Pfandbonboxen logistisch unterstützt.

„Wir haben den Hannöversche Tafel 1999 ins Leben gerufen. Mittlerweile haben wir ein dichtes Nest an Unterstützern. Dennoch benötigen wir neben den Lebensmitteln auch finanzielle Unterstützung. „Von der PENNY-Spende werden wir beispielsweise die Mobilität unseres Fuhrparkes zur Abholung der Lebensmittelspenden absichern“, sagt Dr. Rosemarie Elisabeth Wallbrecht, Vorsitzende der Hannöverschen Tafel.

Bild (v.l.n.r):

  • Vorsitzende Hannöversche Tafel e.V. Rosemarie Elisabeth Wallbrecht
  • Michael Herz, Regionsleitung PENNY Lehrte
  • Mirco Uhde, zuständiger Verkaufsleiter PENNY für Hannover

PENNY erzielte 2015 allein in Deutschland mit rund 2.150 Filialen und 26.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über sieben Milliarden Euro. Im Ausland erwirtschaftete PENNY mit 1.360 Filialen und 18.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über vier Milliarden Euro