Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Service-Hotline: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

18. August 2016

PENNY spendet 10.000 Euro für krebskranke Kinder in Köln


Parookaville-Festival-Besucher zu Pfandbonspende für „DAT KÖLSCHE HÄTZ“ aufgerufen

Am Freitag (15.7.) öffnete zum zweiten Mal Parookaville seine Tore und lockte 50.000 Besucher nach Weeze. PENNY war mit einem 1.800 Quadratmeter großen Markt wieder Bestandteil der Stadt. Und obwohl dort nach Bekunden der Veranstalter ausschließlich Wahnsinn, Liebe und pure Glückseligkeit regieren, hat PENNY nicht diejenigen vergessen, denen überhaupt nicht nach Feiern zumute ist. Deswegen rief der Discounter auch dieses Jahr wieder dazu auf, die Pfandbons an „DAT KÖLSCHE HÄTZ“ zugunsten des „Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln“ zu spenden“. PENNY verdreifachte die Spendensumme auf 10.000 Euro.

„Für uns war Parookaville ein voller Erfolg und eine ausgelassene Mega-Party. Dennoch wollten wir gemeinsam mit den Festival-Besuchern ein Zeichen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft setzen. Gerade die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen liegt uns besonders am Herzen. Als Kölner Unternehmen war es da nur logisch, uns für den Förderverein für krebskranke Kinder zu engagieren. Was dort täglich geleistet wird, ist beeindruckend und kann gar nicht hoch genug geschätzt werden“, sagt PENNY-Regionsleiter Ambroise Forssmann-Trevedy anlässlich der heutigen (18.8.) offiziellen Scheckübergabe im Elternhaus des Fördervereins in Köln. Sein Dank gelte auch den PENNY-Mitarbeitern, die während des Festivals auf dem Gelände Pfandgebinde eingesammelt und die Spendensumme somit weiter erhöht haben.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln ist eine Selbsthilfeinitiative betroffener Eltern, die sich seit 1990 dafür einsetzt, die Lebensbedingungen und das Umfeld krebskranker Kinder und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern. Unter anderem betreibt der Förderverein auf dem Gelände der Uni-Klinik das Kölner Elternhaus. Dort finden die Familien während der klinischen Behandlung in der Nähe ihrer kranken Kinder ein Zuhause auf Zeit sowie Rat, Hilfe und Zuwendung.

Vlnr: Johannes Herrlich, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln, Ambroise Forssman-Trevedy Regionsleiter PENNY Köln, Robert Greven, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln

„Es ist bereits das zweite Mal, dass PENNY uns mit seiner Spende in unserer täglichen Arbeit unterstützt. Wir haben ein enges Netzwerk an Freunden und Unterstützern. Wir sind ausschließlich privat finanziert und sind daher auf solche – für uns – Groß-Spenden angewiesen“, betont Robert Greven, Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln. „Ohne die Unterstützung vieler Freunde und Förderer können wir das alles nicht leisten“, ergänzt Marlene Merhar, Vorsitzende des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln.

Weitere 4.000 Euro spendet PENNY der Jugendfeuerwehr Weeze. 1998 gegründet, verfolgt die Jugendfeuerwehr das Ziel, den Jugendlichen der Gemeinde eine sinnvolle und interessante Freizeitbeschäftigung ebenso zu bieten, wie allgemeine Jugendarbeit oder Wettkämpfe. Mit dem Geld soll eine gasgetriebene Feuersimulation angeschafft werden, um Szenarien wie Fett- oder auch Laptop-Brände nachzustellen und zu trainieren.

PENNY erzielte 2015 allein in Deutschland mit rund 2.150 Filialen und 26.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über sieben Milliarden Euro. Im Ausland erwirtschaftete PENNY mit 1.360 Filialen und 18.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über vier Milliarden Euro.

Foto: Vlnr: Johannes Herrlich, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln, Ambroise Forssman-Trevedy Regionsleiter PENNY Köln, Robert Greven, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln