Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Telefon-Zentrale: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

22. Juli 2016

PENNY mit sensationellem Erfolg auf Parookaville Festival


Bilanz durchweg positiv – Vorfreude auf Juli 2017

Parookaville ist nicht nur die Stadt, in der ausschließlich Wahnsinn, Liebe und pure Glückseligkeit regieren, Parookaville ist auch die Stadt der Rekorde: So verkaufte PENNY während der 80-Stunden Daueröffnung auf dem diesjährigen Festival 173.000 Dosen Bier und Radler, 34.000 Sonntagsbrötchen, 23.000 Geflügelrollen, 18.000 Steinofenpizzen und 5.000 PENNY to go-Sandwiches. Hinzu kommen 24 Tonnen Eiswürfel und acht Tonnen Fleisch.

Im 1.800 Quadratmeter großen PENNY-Markt auf dem Festival-Gelände arbeiteten rund 200 Mitarbeiter im Dreischichtsystem. Der Markt hatte allein zwölf Kassen um dem Ansturm gerecht zu werden.

„Wir sind vom Verlauf des Festivals überwältigt. Wir haben uns intensiv vorbereitet, aber dieser Andrang war schon sensationell. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern, die hier sich als wahre Bürger von Parookaville gezeigt haben. Wir freuen uns jetzt schon auf 2017“, zieht Ambroise Forssmann-Trevedy, Regionsleiter PENNY Köln, eine Bilanz. PENNY und Parookaville passen eben perfekt zusammen.

„Unser Anspruch ist es, der nachbarschaftliche Discounter zu sein. Während Parookaville haben wir gezeigt, dass wir das auch tatsächlich einlösen: mit discount-üblichen Preisen und einem Sortiment, das wir möglichst optimal auf die Bedürfnisse der Festival-Besucher abgestimmt haben. PENNY ist auch in Parookaville der Nahversorger“, sieht sich Stefan Magel, COO PENNY, bestätigt. „Wir freuen uns, wenn Parookaville vom 21. bis 23. Juli 2017 wieder seine Tore öffnet. Eins kann ich versprechen: Auch 2017 werden wir uns wieder jede Menge Neues für die Bürger einfallen lassen“, so Magel.


Fadi&Klinko aus Ungarn gewinnen DJ-Contest #ERSTMALMUSIK

„Das war mein erster DJ-Contest als Jury-Mitglied und ich muss sagen, dass ich total überrascht bin über das hohe Niveau der Künstler sowie von deren Sets. Stage-Performance und Technik waren absolut professionell. Da war es nicht einfach unter den TOP 5 ein Ranking aufzustellen. Das war schon ein echt enges Foto-Finish“, fasst Marcus Haus, Bereichsleiter Marketing bei PENNY, seine Erlebnisse zusammen.

Seit Mai hatten junge Nachwuchs-DJs mehr als 3.500 Sets eingereicht. Es folgte eine Online-Abstimmung mit mehr als 170.000 Votes. Abschließend stellten sich die Top 5 einer fachkundigen Jury bestehend aus dem niederländischen Star-DJ Sam Feldt, Marco Cobussen, Music Manager von Spinnin‘ Records, Bernd Dicks, Parookaville-Initiator und Marcus Haus. Das Gewinner-Set von Fadi&Klinko wird nun von einem professionellen Team produziert und veröffentlicht.

PENNY erzielte 2015 allein in Deutschland mit rund 2.150 Filialen und 26.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über sieben Milliarden Euro. Im Ausland erwirtschaftete PENNY mit 1.360 Filialen und 18.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über vier Milliarden Euro.