Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

17. November 2015

REWE Group mit Demografie Exzellenz Award 2015 ausgezeichnet


Konzept zur Unterstützung von Mitarbeitern in kritischen Lebensphasen überzeugt Jury

Die REWE Group wurde gestern (16.11.) im Rahmen einer festlichen Abendgala mit 150 geladenen Gästen auf dem Residenzschloss Ludwigsburg mit dem Demografie Exzellenz Award 2015 ausgezeichnet. Das Konzept der Unternehmensgruppe, um Mitarbeitern bei der Bewältigung von Lebensereignissen wie dem Tod von Angehörigen oder in bestimmten Lebensphasen – zum Beispiel Pflege von Angehörigen – gezielt niederschwellige Angebote zu machen, überzeugte die neunköpfige Jury. Mit dem Demografie Exzellenz Award werden Unternehmen, Körperschaften oder andere Organisationen ausgezeichnet, die hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der demografie-orientierten Unternehmenspolitik erbracht haben. Der Demografie Exzellenz Award (DEA) wurde erstmals 2010 vergeben. In diesem Jahr war der Preis erstmals bundesweit ausgeschrieben.

 

„In Anbetracht des demographischen Wandels ist es immer wichtiger, die Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiter so lange als möglich zu erhalten. Wir können Arbeitsplätze und -abläufe entsprechend gestalten. Nicht beeinflussen können wir hingegen, Einflüsse aus dem privaten Umfeld – wie Tod eines Angehörigen oder die Pflege der Eltern –, die sich aber massiv im Beruf auswirken können. Im Rahmen unseres Projekt LoS! haben wir bereits über 100 Kollegen zu Erstberatern geschult, die betroffenen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn wir haben beobachtet, dass die Bereitschaft sich in einer solchen Situation einem Kollegen anzuvertrauen größer ist, als der direkte Gang zum Vorgesetzen oder zum Arzt“, fasst   Roland Kraemer, Funktionsbereichsleiter Gesundheitsmanagement, die Zielsetzung zusammen. Bisher haben etwa 300 Kollegen davon Gebrauch gemacht.

 

„Wir sehen, dass für immer mehr Arbeitnehmer – aber auch für Berufseinsteiger der Generation Y – das Gehalt nicht mehr alleiniger Faktor ist, wenn es darum geht, bei einem Arbeitgeber zu bleiben oder sich für diesen zu entscheiden. Sie erwarten eher, dass der Arbeitgeber ihnen in bestimmten Situationen partnerschaftlich zur Seite steht und Angebote macht, Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. Unternehmen, die das erkennen, legen den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg von Morgen. Der Wettbewerb um Arbeitnehmer verschärft und verlagert sich auf andere Schauplätze. Die genossenschaftliche REWE Group hat dies erkannt und greift mit LoS! eben solche Wünsche aktiv auf. Die Bedeutung der Lebensphasen, sowie deren mögliche Konsequenzen erkannt zu haben und den Mitarbeitern gleichzeitig gezielt Angebote zu machen, sind die Gründe der Nominierung“, begründet Gerhard Wiesler, Vorstand und Gründer der deutschlandweiten Initiative Demografie Exzellenz, die Auszeichnung für die REWE Group. Gemeinsame Träger des Vereins sind der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) und Das Demographie Netzwerk (ddn).

 

LoS! – Lebensphasenorientierte Selbsthilfekompetenz

Partner des Anfang 2011 mit einer Laufzeit von zwei Jahren unter Förderung

des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue

Qualität der Arbeit (INQA) gestarteten Projekts ist das Institut für gesundheitliche Prävention (IFGP).

Kernpunkte sind:

  • Sensibilisierung für die Bedeutung von Lebensphasen/ Lebenssituationen und Lebensereignissen im Hinblick auf die Beschäftigungsfähigkeit.
  • Kompetenzvermittlung für Betriebsräte/SBV und Personalverantwortliche sowie interne Experten (Präventionsberater, Suchtbeauftragte, Gesundheitsreferenten etc. zur Förderung und zum Erhalt der Leistungs-/Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Entwicklung niederschwelliger Angebote für Beschäftigte zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit und zur Bewältigung kritischer Lebenssituationen/-ereignisse.
  • Entlastung des Unternehmens durch die Stärkung der Selbstverantwortung von Beschäftigten im Thema.

 

Zunächst wurden relevante Themenfelder im Unternehmen durch Befragungen (und ergänzend um wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Literatur) identifiziert. Die Befragungsergebnisse zeigen, dass kritische Lebensereignisse und Arbeitsbelastung häufig in Kombination auftreten und entsprechend gravierende Folgen haben (z.B. Überforderung, Konzentrationsschwierigkeiten, Leistungsabbau, Motivationsmangel). Beschäftigte in der Altersgruppe 45-55 Jahre sind von den kumulierten Belastungen überdurchschnittlich betroffen. Da der Altersdurchschnitt der REWE Group im Konzerndurchschnitt bei ca. 42,5 Jahren liegt, zeigt sich im Hinblick auf die demografische Entwicklung daher besonderer Handlungsbedarf. Die bisherigen Erfahrungen während der Pilotphase zeigen, dass die Betroffenen sich vertrauensvoll an Multiplikatoren wenden und positive Rückmeldungen geben.

 

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 51 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 12 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2013 rund 226.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 36 Milliarden Euro. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA, der Discounter PENNY sowie die Baumärkte von toom Baumarkt und B1 Discount Baumarkt. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg sowie Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen sowie die Geschäftsreisesparte FCm Travel Solutions und über 2.100 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART), die Hotelketten lti hotels, Club Calimera und PrimaSol Hotels und der Direktveranstalter clevertours.com.