Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Datenschutzhinweise zur Bewerberdatenbank der REWE Group


Diese Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie der Einwilligungserklärung zur Datenspeicherung Ihrer personenbezogenen Daten im Fachbereich Executive HR der REWE-Zentralfinanz eG elektronisch zustimmen. Wir informieren Sie darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben und wie wir sie verwenden. Außerdem klären wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht auf und teilen Ihnen mit, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die REWE-Zentralfinanz eG, Executive HR (Z – H).  Für bestimmte Verarbeitungen Ihrer Daten im Laufe Ihres Bewerbungsprozesses sind im Falle einer Weiterleitung Ihrer Bewerbungsunterlagen das jeweilige Unternehmen der REWE Group und die REWE-Zentralfinanz eG gemeinsam verantwortlich. Für welche Unternehmen der REWE Group dies zutrifft, können Sie hier einsehen.

Die Kontaktdaten der REWE-Zentralfinanz eG lauten:

REWE-Zentralfinanz eG
Domstraße 20
50668 Köln
Telefon: 0221 149-0

Die Kontaktdaten, der weiteren Unternehmen der REWE Group, die ggf. für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsprozess verantwortlich sind, finden Sie hier.


2. An wen können Sie sich bei Fragen zur Datenverarbeitung wenden?

Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit an den Datenschutzbeauftragten richten. Die Anschrift des Datenschutzbeauftragten lautet:

REWE-Zentralfinanz eG
Datenschutzbeauftragter
Domstraße 20
50668 Köln
E-Mail: datenschutz@rewe-group.com

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der weiteren Unternehmen der REWE Group, die ggf. für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsprozess verantwortlich sind, finden Sie hier.


3. Welche Daten verarbeiten wir von Ihnen?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie nach Einsendung Ihrer Bewerbungsunterlagen unserer elektronischen Anfrage zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Bewerberdatenbank zugestimmt haben. Im Einzelnen können dies folgende Daten sein:

  • Daten, die Sie bei der Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen angeben (u.a. Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer, bisherige Kontakte zu einem Unternehmen der REWE Group, Daten zu Schulbildung, Ausbildung und Studium, Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Daten zum Einsatzgebiet, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Porträtfoto)
  • Daten, die wir ggf. im Rahmen des Bewerbungsprozesses bei der Durchführung eines Assessment Centers erhalten (Daten zur Persönlichkeit und Leistung)
  • Daten aus berufsorientierten sozialen Netzwerken (z.B. Xing, LinkedIn), soweit diese allgemein zugänglich sind
  • Daten, die wir zum Nachweis Ihrer Einwilligungen benötigen, z.B. bei Aufnahme in den Kandidatenpool (abgegebene Einwilligungserklärungen)
  • Daten, die Sie uns per E-Mail oder auf andere Weise zur Verfügung stellen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten



4. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass wir Sie bei möglichen zukünftigen Anknüpfungspunkten und Vakanzen im Rahmen unserer Stellenbesetzungen nicht berücksichtigen können.


5. Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt dies?

5.1 Durchführung von Bewerbungsverfahren

Ihre Daten werden vom Fachbereich Executive HR entgegengenommen und ggf. an passende Fachbereiche mit möglichen Anknüpfungspunkten und Vakanzen bzw. an die mit der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens betrauten Personen weitergeleitet. Alle Beteiligten behandeln Ihre Bewerbungsunterlagen mit der gebotenen Sorgfalt und vertraulich.

Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung zusenden, um Ihre Eignung für mögliche Vakanzen (oder ggf. allgemein Positionen in den Unternehmen der REWE Group) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Rechtsgrundlagen für die beschriebene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Wenn wir einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen, verarbeiten wir Ihre Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter, wenn dies für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist. Rechtsgrundlagen für die beschriebene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG (Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses).

5.2 Abwehr von Rechtsansprüchen
Wir verarbeiten Ihre Daten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO (Interessenabwägung, basierend auf dem Interesse des Unternehmens der REWE Group, bei dem Sie sich auf eine Stelle bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen, Ansprüche in Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichhandlungsgesetz abwehren zu können).

5.3 Kandidatenpool
Falls Ihre Bewerbung nicht zu den aktuellen Vakanzen passt, aber für mögliche zukünftige Anknüpfungspunkte geeignet erscheint, werden Sie aufgrund Ihrer elektronischen Einwilligung in unseren Kandidatenpool aufgenommen.

Falls Sie der Aufnahme in unseren Kandidatenpool zustimmen, verarbeiten wir Ihre Daten über ein konkretes Bewerbungsverfahren hinaus. Dadurch können HR Consultants zu einem späteren Zeitpunkt mit neuen Stellenangeboten von Unternehmen der REWE Group auf Sie zukommen, welche Ihren persönlichen Qualifikationen und Interessen entsprechen. Eine Berücksichtigung in einem solchen, neuen Bewerbungsverfahren erfolgt nur nach Ihrer Zustimmung. Die von Ihnen gemachten Angaben können Sie jederzeit bearbeiten, ändern oder löschen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung (Einwilligung).


6. Wer hat Zugang zu Ihren Daten und aus welchem Grund?

Innerhalb des Unternehmens der REWE Group, bei dem Sie sich bewerben bzw. im Falle einer Weiterleitung Ihrer Bewerbungsunterlagen das jeweilige Unternehmen der REWE Group, erhalten nur Personen Zugang zu Ihren Daten, die diese zur Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen. Dies betrifft im Wesentlichen Beschäftigte der Personalabteilung.

Zudem können Dienstleister, die uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben unterstützen, Zugang zu Ihren Daten erhalten. Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

  • Entwicklungsdienstleister für Programmierung, Entwicklung, Wartung und Support von Software-Anwendungen, insbesondere der Bewerberdatenbank
  • Dienstleister für die Durchführung von Assessment Centern
  • Personaldienstleister zur Unterstützung bei der Bewerberauswahl


​​​​​​​Von uns eingesetzte Dienstleister müssen besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Sie erhalten nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erfüllung der Aufgaben erforderlich ist.


7. Werden Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet?

Die Daten werden nicht außerhalb der Europäischen Union verarbeitet.


8. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt, können wir Ihre Daten darüber hinaus noch weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. In der Regel werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist. Sofern Sie unserer elektronischen Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Bewerberdatenbank zugestimmt haben, um Sie auf zukünftige Vakanzen aufmerksam machen zu können, werden Ihre Daten bis auf Widerruf Ihrer Einwilligung gespeichert. Wenn wir einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen, überführen wir Ihre Daten in unser Personalinformationssystem. Im Übrigen löschen wir Ihre Daten nach einer Bewerbung 12 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses sofern Sie unserer elektronischen Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Bewerberdatenbank nicht zugestimmt haben.


9. Welche Rechte haben Sie?

9.1 Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

9.2 Berichtigung
Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie die Berichtigung Ihrer Daten verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

9.3 Löschung
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt. Zudem dürfen keine Vorschriften bestehen, die uns zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichten.

9.4 Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Einschränkung der Verarbeitung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt.

9.5 Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle eines berechtigten Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten.

9.6 Beschwerderecht

Sie sind berechtigt, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind.

9.7 Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, in einem elektronischen Format zu erhalten.

9.8 Widerruf Ihrer Einwilligung
​​​​​​​Sie haben das Recht, eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten, welche Sie uns gegenüber erteilt haben, jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.05.2018, abgegeben haben. Am einfachsten können Sie eine von Ihnen erteilte Einwilligung widerrufen, indem Sie sich per E-Mail an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf durchgeführten Verarbeitung Ihrer Daten