Sie verwenden einen älteren Browser. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.
Service-Hotline: +49 221 149 0 Kontakt English
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Unsere Eigenmarken

Willkommen in der Familie

Die REWE Group verfügt über ein breites Spektrum an qualitativ hochwertigen Eigenmarken-Produkten. Als Kunde der REWE Group finden Sie hierzulande unsere Produkte aus den Bereichen Food und Non-Food bei REWE, PENNY und Toom Baumarkt.

 

Wir richten den Fokus unseres Qualitätsmanagements insbesondere auf unsere hauseigenen Produkte, denn hier sehen wir uns in besonderer Verantwortung. Bevor ein Eigenmarken-Produkt im Verkaufsregal unserer Märkte steht, werden spezifische Anforderungen an das Produkt und seinen Produzenten definiert und sichergestellt. In einem solchen Briefing stecken grundlegende Anforderungen. Das betrifft einerseits die wertgebenden Bestandteile des Produktes: Wie viel Sahne gehört in den Rahmspinat, wie viel Fett maximal in eine Salami? Zusätzlich wird z. B. der Verzicht auf bestimmte Inhaltsstoffe wie Farbstoffe, Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker festgelegt.

 

Im Bereich Non-Food definieren wir die Anforderungen an das Produkt auf Basis bindender Normen und EU-Richtlinien. An diese strengen Vorgaben haben sich unsere Lieferanten weltweit zu halten.

 

Probieren geht mit dem Studieren einher. Verkostungen des Produktes und unabhängige Analysen durch externe Institutionen sind wesentliche Kriterien bei der Auswahl eines Lieferanten. Überzeugt das Produkt? Dann wird es direkt ins Sortiment übernommen. In den meisten Fällen ist dies jedoch ein Entwicklungsprozess im Dialog mit dem Produzenten. Entspricht das Produkt dann den Vorstellungen, wird die definierte Qualität in so genannten Spezifikationen festgelegt und vertraglich vereinbart. Während des gesamten Prozesses ist das Qualitätsmanagement unabhängiger Experte und Berater für den Einkauf und den Vertrieb.

weitere infos