Sie verwenden einen älteren Browser. Bitte beachten Sie, dass diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.
Service-Hotline: +49 221 149 0 Kontakt
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Regeln für "Gutes Testen"

23.03.2015

Das Konsumverhalten der Verbraucher wird durch Produkt- und Dienstleistungstests beeinflusst. Leider sind die Kriterien und Grundlagen dieser Tests in vielen Fällen nicht bekannt.

So kommt es immer wieder zu gerichtlichen Auseinandersetzungen wie zuletzt der Prozess des Schokoladenherstellers RITTER gegen die Stiftung Warentest. Auch fehlt es an Transparenz hinsichtlich der Organisation der Testorganisationen und deren Arbeitsweise. Aufgrund mehrerer Testmanipulationen und fehlender Transparenz bei Produkttests hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz eine freiwillige Selbstverpflichtung für Unternehmen entwickelt, die Tests durchführen. Durch die Unterzeichnung verpflichten sich die Unternehmen, die „Regeln der guten fachlichen Praxis des Testens“ einzuhalten. Dies betrifft insbesondere Grundsätze und Regeln

  • zur Transparenz und Unabhängigkeit,
  • bei der Durchführung der Tests und
  • zur Information an die Anbieter der getesteten Produkte.

Verstöße gegen diese Regeln werden öffentlich gemacht. Bisherige Unterzeichner sind Stiftung Warentest, Ökotest, C’t und ADAC.

Nähere Informationen des Bundesministeriums derJustiz und für Verbraucherschutz finden Sie hier.